Methoden

KfW-Kommunalpanel 2018

Medieninformation vom 19. Juni 2018

Steigender Infrastrukturbedarf trifft auf begrenzte Kapazitäten

Bevölkerungswachstum und höhere Anforderungen an die Infrastruktur lassen Investitionsrückstände der Kommunen steigen. Ausgelastete Kapazitäten in Kommunalverwaltung und Bauwirtschaft erschweren zusätzliche Investitionen.

 Diese Publikation liegt als Volltext vor.
Cover der Publikation

KfW-Kommunalpanel 2018

Elisabeth Krone (Bearb.), Dr. Henrik Scheller (Bearb.), KfW Bankengruppe (Hrsg.)
Veröffentlichungsangaben
Sonderveröffentlichungen, 2018, 43 S., zahlreiche Grafiken

Städtebauförderung in NRW

Erfolgsfaktoren und Hemmnisse der Beantragung, Bewilligung und Abrechnung von Fördermitteln

Veröffentlichungsangaben
Difu-Impulse, 5, 2018, 78 S.
Preis: 15.00€ (inkl. MwSt.)
 Diese Publikation liegt als Volltext vor.

Vielfalt in den Zentren von Klein- und Mittelstädten – sozialräumliche Integration, städtische Identität und gesellschaftliche Teilhabe

Dokumentation des 3. Netzwerktreffens am 30. November/1. Dezember 2017

Dr. rer. soc. Bettina Reimann, Dipl.-Soz. Gudrun Kirchhoff, Dipl.-Ing. Ricarda Pätzold, Dipl.-Ing. Wolf-Christian Strauss, Bundesministerium des Innern (Förd.), Asyl-, Migrations- und Integrationsfonds (AMIF) der EU (Förd.), "WIR"-Programm des Hessischen Ministeriums für Soziales und Integration (Förd.)
Veröffentlichungsangaben
Sonderveröffentlichungen, 2018, 22 S., vierfarbig, zahlreiche Fotos
 Diese Publikation liegt als Volltext vor.

Ausgezeichnete Praxisbeispiele 2017

Klimaaktive Kommune 2017. Ein Wettbewerb des Bundesumweltministeriums und des Deutschen Instituts für Urbanistik

Anna Hogrewe-Fuchs (Bearb.), Dipl.-Geogr. Anna-Kristin Jolk (Bearb.), Sigrid Künzel (Bearb.), Marco Helmut Peters M.A. (Bearb.), Dipl.-Geogr. Maja Röse (Bearb.), Ulrike Vorwerk M.A. (Bearb.), Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (Förd.), Deutsches Institut für Urbanistik (Hrsg.)
Veröffentlichungsangaben
Kommunaler Klimaschutz, 2018, 75 S., vierfarbig, zahlreiche Fotos

Deutscher Nachhaltigkeitspreis für Städte

Laufzeit: seit 2018

Ab 2012 wird der Deutsche Nachhaltigkeitspreis, der bislang nur Unternehmen prämiert, in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Städtetag auch für Leistungen von Städten und Gemeinden vergeben. Ausgezeichnet werden Kommunen, die im Rahmen ihrer wirtschaftlichen Möglichkeiten die Stadtentwicklung vorbildlich nachhaltig gestalten und damit in besonderer Weise den Gedanken einer zukunftsfähigen Gesellschaft fördern. Die Initiative geht von der Stiftung Deutscher Nachhaltigkeitspreis e.V.

Zugänglichkeit und Nutzung quantitativer Daten in der Kommunalpolitik und -verwaltung am Beispiel des Wegweiser Kommune

Laufzeit: seit 2018

Ziel des Projektes ist eine offene Exploration sowohl des Nutzerverhaltens als auch etwaiger Nutzungsbarrieren bei Portalen oder Quellen, die relevantes statistisches Material anbieten, wie beispielsweise der Wegweiser Kommune der Bertelsmann Stiftung. Dabei zielt das Projekt auf drei Kernfragen:

OB-Barometer 2018

Medieninformation vom 19. Februar 2018

Digitalisierung, Wohnen und Mobilität für Kommunen wichtiger denn je

Gemeinsame Medieninformation des Deutschen Instituts für Urbanistik  und des Deutschen Städtetags

Stadtspitzen nennen bei aktueller Difu-Jahresumfrage "OB-Barometer 2018" ihre wichtigsten Themen: Neben Integration/Zuwanderung und Kommunalfinanzen gewinnen Digitalisierung und Mobilität zunehmend an Dringlichkeit.

 Diese Publikation liegt als Volltext vor.
Cover der Publikation

OB-Barometer 2018

Dr. Busso Grabow (Bearb.), Dr. Jasmin Honold (Bearb.), Dipl.-Soz. Detlef Landua (Bearb.), Deutsches Institut für Urbanistik (Hrsg.)
Veröffentlichungsangaben
Sonderveröffentlichungen, 2018, 4 S., 4 Grafiken

Die Stadt im Fokus der Forschung

Medieninformation vom 26. Januar 2018

TU Berlin und das Deutsche Institut für Urbanistik verstärken ihre Zusammenarbeit durch eine Kooperationsvereinbarung

Gemeinsame Medieninformation von TU Berlin und dem Deutschen Institut für Urbanistik

Inhalt abgleichen