Methoden

 Diese Publikation liegt als Volltext vor.
Cover der Publikation

OB-Barometer 2018

Dr. Busso Grabow (Bearb.), Dr. Jasmin Honold (Bearb.), Dipl.-Soz. Detlef Landua (Bearb.), Deutsches Institut für Urbanistik (Hrsg.)
Veröffentlichungsangaben
Sonderveröffentlichungen, 2018, 4 S., 4 Grafiken

OB-Barometer 2018

Medieninformation vom 19. Februar 2018

Digitalisierung, Wohnen und Mobilität für Kommunen wichtiger denn je

Gemeinsame Medieninformation des Deutschen Instituts für Urbanistik  und des Deutschen Städtetags

Stadtspitzen nennen bei aktueller Difu-Jahresumfrage "OB-Barometer 2018" ihre wichtigsten Themen: Neben Integration/Zuwanderung und Kommunalfinanzen gewinnen Digitalisierung und Mobilität zunehmend an Dringlichkeit.

Die Stadt im Fokus der Forschung

Medieninformation vom 26. Januar 2018

TU Berlin und das Deutsche Institut für Urbanistik verstärken ihre Zusammenarbeit durch eine Kooperationsvereinbarung

Gemeinsame Medieninformation von TU Berlin und dem Deutschen Institut für Urbanistik

Sicherheit und Vielfalt in Kommunen (DiverCity)

Laufzeit: 2018 bis 2020

Ziel des Verbundvorhabens ist es, diversitätsorientierte Sicherheitsstrategien zu erarbeiten, die dazu dienen ein sicheres Wohnumfeld und ein nachbarschaftliches Miteinander in Stadtquartieren in Deutschland herzustellen oder zu erhalten.

Kommunale Klima- und Energiescouts

Laufzeit: 2018 bis 2019

Wie können die Themen Klimaschutz und Energieeinsparung nachhaltig in kommunalen Verwaltungen verankert werden? Ziel des Projekts "Kommunale Klima- und Energiescouts" ist es, motivierte Auszubildende in Städten, Gemeinden und Landkreisen zu eigenen Klimaschutz-Aktivitäten zu befähigen, um so den Klimaschutzgedanken in die unterschiedlichen Ressorts ihrer Verwaltung zu tragen.

 Diese Publikation liegt als Volltext vor.

Monitor Nachhaltige Kommune

Bericht 2017. Schwerpunktthema Digitalisierung

Dr. Jasmin Honold, Dr. Busso Grabow, Dipl.-Soz. Detlef Landua, Dr. Dirk Assmann, Oliver Haubner, Henrik Riedel, Petra Vollmer (Bertelsmann Stiftung), Bertelsmann Stiftung (Auftraggeber)
Veröffentlichungsangaben
Sonderveröffentlichungen, 2017, 110 S., vierfarbig, zahlreiche Fotos und Abbildungen, keine Printexemplare erhältlich
 Dieser Inhalt ist ausschließlich für Extranet User.

Standortfaktoren für Unternehmen - die kommunale Sicht

Ergebnisse auf Grundlage der Daten des Difu-Projekts "Koordinierte Unternehmensbefragung"

Veröffentlichungsangaben
Difu-Papers, 2017, 40 S., 8 Abb., 2 Tab.
Preis: 5.00€ (inkl. MwSt.)

Wissenschaftliche Begleitung und Evaluation „Planungsdialog EnLAG No. 16“

Laufzeit: 2017 bis 2018

Die Energiewende in Deutschland und der damit verbundene Umbau der Energieversorgung erfordern den Bau neuer Anlagen zur Gewinnung, Speicherung und  Übertragung von Energie. Da ihre Umsetzung oft umstritten und die Planungs- und  Genehmigungsverfahren zumeist von Konflikten begleitet werden, entscheiden sich immer mehr Unternehmen für die frühzeitige Durchführung einer informellen Öffentlichkeitsbeteiligung.

16. - 17. Oktober 2017 in Berlin

Datengrab oder strategisches Steuerungsinstrument?

Möglichkeiten und Grenzen von indikatorenbasiertem Sozialmonitoring

Das Seminar ist bereits ausgebucht. Sie können sich jedoch auf eine Warteliste eintragen!

Viele Kommunen haben in den letzten Jahren ein indikatorengestütztes Sozialmonitoring aufgebaut, sein Ziel: Es soll die sozialen Lebensbedingungen und Teilhabechancen in den Wohnquartieren abbilden und möglichst früh gebietsbezogene Handlungsbedarfe aufzeigen.

KfW-Kommunalbefragung 2017

Laufzeit: seit 2017

Das Deutsche Institut für Urbanistik führt auch im Jahr 2017 im Auftrag der KfW Bankengruppe (KfW) eine Umfrage bei Städten, Landkreisen und Gemeinden zu ihrer Investitionstätigkeit sowie ihren Investitionsbedarfen und Finanzierungsmöglichkeiten durch.

Inhalt abgleichen