Schulen, Bildungseinrichtungen, Kindergärten

Fallstudien guter Praxis der BNE-Verankerung in Kommunen

Laufzeit: seit 2019

Das Difu wird im Projekt „Fallstudien guter Praxis der BNE-Verankerung (Weltaktionsprogramm Bildung für Nachhaltige Entwicklung) in Kommunen“, das im Auftrag des Bundesministeriums für Bildung und Forschung gefördert wird, die BNE-Verankerung in zehn Kommunen beispielhaft untersuchen.

Koproduktive und generationengerechte Finanzierung von Aufgaben der öffentlichen Daseinsvorsorge im „Konzern Stadt“ Köln

Laufzeit: seit 2018

In dem von der Stadt Köln beauftragten Vorhaben geht es um den Wandel ausgewählter Bereiche der öffentlichen Daseinsvorsorge. Hierfür entwickelt das Projekt verschiedene Zukunftsszenarien. In deren Mittelpunkt: das arbeitsteilige Erbringen und Bereitstellen von Leistungen und Infrastrukturen der öffentlichen Daseinsvorsorge („Koproduktion“) sowie das Abschätzen der wichtigsten Trends und ihrer Wirkungen auf zukünftige Infrastrukturbedarfe und deren Finanzierung.

Symposium "Wachsende Stadt Potsdam"

Laufzeit: im Jahr 2016

Symposium zum Auftakt eines Diskussionsprozesses zwischen den Stadtverordneten und der Verwaltungsspitze der Stadt Potsdam zum Thema Bevölkerungswachstum und daraus entstehendem Investitionsbedarf in verschiedenen Infrastrukturbereichen.

Infrastruktur und Stadtentwicklung

Laufzeit: 2008 bis 2010

Zentrale und über viele Jahrzehnte vergleichweise stabile Rahmenbedingungen der Versorgung unserer Städte mit Energie, Wärme und Wasser sowie der Abwasserentsorgung sind gegenwärtig ebenso erheblichen Veränderungen unterworfen wie Rahmenbedingungen der Ausstattung mit Einrichtungen der sozialen Infrastruktur und der Alltagsmobilität ("Verkehr").

Kommunaler Investitionsbedarf 2006 bis 2020

Laufzeit: 2005 bis 2008

Die neue Schätzung des kommunalen Investitionsbedarfs folgt bei den Bedarfsschätzungen im Wesentlichen der bewährten Methode. Geschätzt wird der Bedarf an Sachinvestitionen und Finanzinvestitionen sowohl für die Kommunen selbst als auch für ihre Unternehmen, Zweckverbände und Krankenhäuser. Im Mittelpunkt der Schätzung steht der Bedarf für Maßnahmen des Ersatzes und der Modernisierung des vorhandenen Bestandes an Gebäuden und Ausrüstungen.

Kommunale Bildungssteuerung

Laufzeit: 2005 bis 2006

Mit dem Ausscheiden des Projektleiters Klaus Mittag aus dem Difu-Köln verlagerte sich Mitte des Jahres 2006 die Projektleitung des Projekts „Schule und Bildung im Stadtteil“ ins Difu-Berlin. Dort wurde ein neuer Akzent im Projekt auf Planungsberatung für die Stadt München in Form einer „Planungshilfe zur Bildungssteuerung im Stadtteil“ gesetzt.

Diese Planungshilfe wurde im Oktober 2006 mit Übergabe des internen Berichts an das Münchner Schulreferat abgeschlossen – unter Mitarbeit von Klaus Mittag.

Inhalt abgleichen