Schulen, Bildungseinrichtungen, Kindergärten

14. - 15. Januar 2010 in Berlin

Tausend Mal "warum"?

Frühkindliche Bildung liegt thematisch an der Schnittstelle von sozialpädagogischer Fachlichkeit und kommunalpolitischer Verantwortung und zielt neben Wissensvermittlung darauf ab, dass Kinder lernen, Übergänge erfolgreich zu bewältigen und ihre Resilienz gefördert wird.

30. November - 01. Dezember 2009 in Berlin

Bildung in der Stadt – Schule und Arbeitswelt

Die ernüchternden Ergebnisse der ersten Pisa-Studie im Jahr 2000 haben in Deutschland eine breite Debatte über die Zukunft des Schul- und Bildungssystems entfacht. Reformorientierte Strategien und Maßnahmen werden seitdem zunehmend auch auf der kommunalen Ebene angedacht. Fällt der Blick auf die lokale Wirtschaftsentwicklung, ist den Zuständigen in den Rathäusern bewusst, dass sie beträchtlich von einem innovativen Bildungswesen und gut Ausgebildeten profitiert.

 Diese Publikation liegt als Volltext vor.

Ergebnisbericht zum Projekt "Bundesweite Bestandsaufnahme zu Kooperationsformen im Bereich Früher Hilfen"

Veröffentlichungsangaben
Sonderveröffentlichungen, 2009, 99 S., zahlreiche farbige Abbildungen
Detlef Landua, Alexandra Sann, Maja Arlt

Kommunale Bildungspolitik

Veröffentlichungsangaben Preis: 20.00€ (inkl. MwSt.)
 Diese Publikation liegt als Volltext vor.

4. Bundeswettbewerb "Vorbildliche Strategien kommunaler Suchtprävention"

Veröffentlichungsangaben
Sonderveröffentlichungen, 2009, 148 S., zahlreiche farbige Abbildungen und Fotos, deutsch
Dipl-Ing. Christa Böhme, Dr. rer. soc. Bettina Reimann, Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) (Auftraggeber)
DfK Cover

Local Government Education Policy

Veröffentlichungsangaben
1, 2009, 106 S., englisch
Klaus Hebborn (Hrsg.)
22. - 23. September 2008 in Berlin

Kommunale Bildungslandschaft – Wunsch oder Wirklichkeit?

Die umfassende Bildung junger Menschen ist unabdingbare Voraussetzung für die Zukunftsfähigkeit der Gesellschaft. Daher ist es wichtig, vor allem jene Fähigkeiten zu entwickeln, die es Menschen ermöglichen, auf der Basis eines profunden Wissens Leistungspotentiale zu entfalten, verantwortungsbewusst zu handeln, Konflikte zu lösen und soziale Beziehungen zu gestalten. Die intensive Vermittlung kultureller Bildungsinhalte ergänzt dabei das kognitive Lernen, fördert Kreativität und unterstützt soziale Integration.

Publikation

2013 - Rechtsanspruch auf einen Kinderkrippenplatz: Was kommt auf die Kommunen zu?

Veröffentlichungsangaben
Difu-Impulse, 5, 2008, 74 S., deutsch
Preis: 15.00€ (inkl. MwSt.)
Kerstin Landua (Hrsg.), Univ.-Prof. Dr.-Ing. Klaus J. Beckmann (Hrsg.)
27. Februar 2008 in Berlin

Bildung, Schule und (sozialräumliche) Integration von Zuwanderern

Spätestens seit den PISA-Studien von 2000 und 2003 kommen Bildungspolitiker nicht mehr um die Tatsache herum, dass SchülerInnen mit Migrationshintergrund an deutschen Schulen benachteiligt sind. Schlagzeilen über gewaltbereite Jugendliche, die die deutsche Sprache kaum beherrschen, und über die Nichtteilnahme von Mädchen an Sportunterricht und Klassenfahrten richten das Augenmerk auf die Frage der „Integrationsfähigkeit“ vor allem muslimischer Einwanderer.

Infrastruktur und Stadtentwicklung

Laufzeit: 2008 bis 2010

Herausforderungen und Handlungsoptionen in der Infrastruktur- und Stadtplanung, insbesondere die Bereiche Energieversorgung, Wasserversorgung, Abwasserentsorgung, ÖPNV, Bildung und Erziehung sowie Gesundheit.

Inhalt abgleichen