Bevölkerung, Soziales

19. - 20. März 2018 in Berlin

Schulentwicklung auf dem Prüfstand (Wiederholungsseminar)

Herausforderungen, Handlungsbedarfe und Gestaltungsempfehlungen

Seminar in Kooperation mit dem Deutschen Städtetag

Wiederholung des Seminars vom 09. - 10. Oktober 2017.

08. - 09. März 2018 in Berlin

Perspektivplanung in der Arbeit mit jungen Flüchtlingen und Hilfen zur Verselbstständigung

Erfahrungsaustausch des Dialogforums "Bund trifft kommunale Praxis"

Junge/minderjährige/unbegleitete Flüchtlinge sind spätestens seit 2015 eine nicht mehr aus der Kinder- und Jugendhilfe wegzudenkende Zielgruppe. Im Fokus der oben genannten Veranstaltung steht deshalb drei Jahre "nach dem Ankommen" die Perspektivplanung in der Arbeit mit jungen Flüchtlingen in Bezug auf die Hilfeplanung insgesamt, mögliche Hilfeformen auch nach dem 18. Lebensjahr sowie deren Zukunftsperspektiven und Verselbständigung.

21. Februar 2018 in Berlin

Schulbau und "Bildungsarchitektur" – unnötiger Luxus in Zeiten knapper Kassen?

Öffentliche, kostenfreie Vortrags- und Diskussionsveranstaltung, Beginn: 17 Uhr

Der Investitionsrückstand im Bereich der kommunalen Bildungsinfrastruktur der Bundesrepublik lag im Jahr 2016 bei insgesamt rund 33 Mrd. Euro. In regelmäßigen Abständen brandet eine mediale Debatte über marode Schulgebäude, vom Schimmel befallene Klassenräume und unhygienische Zustände in Turnhallen und Sanitäreinrichtungen der Schulen auf.

Schulbau und "Bildungsarchitektur" – unnötiger Luxus in Zeiten knapper Kassen?

Medieninformation vom 02. Februar 2018

Herzliche Einladung zur nächsten Veranstaltung im Rahmen der "Difu-Dialoge zur Zukunft der Städte"

Impulse:

  • OStD Ralf Treptow, Leiter des Rosa-Luxemburg-Gymnasiums Berlin, Vorsitzender des Verbandes der Berliner Oberstudiendirektoren
  • Marlies Tepe, Bundesvorsitzende der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft
  • Dipl.-Ing. Architektin Barbara Pampe, Montag Stiftung Jugend und Gesellschaft
  • Doris Gruber, Gruber + Popp Architekten, Mitglied des Bund Deutscher Architekten BDA

Moderation:

 Diese Publikation liegt als Volltext vor.

Monitor Nachhaltige Kommune

Bericht 2017. Schwerpunktthema Digitalisierung

Dr. Jasmin Honold, Dr. Busso Grabow, Dipl.-Soz. Detlef Landua, Dr. Dirk Assmann, Oliver Haubner, Henrik Riedel, Petra Vollmer (Bertelsmann Stiftung), Bertelsmann Stiftung (Auftraggeber)
Veröffentlichungsangaben
Sonderveröffentlichungen, 2017, 110 S., vierfarbig, zahlreiche Fotos und Abbildungen, keine Printexemplare erhältlich

Reich und Arm - Ungleichheit in Städten

Veröffentlichungsangaben
Moderne Stadtgeschichte (MSG), 2, 2017, 184 S., zahlreiche Fotos und Abbildungen
Preis: 12.00€ (inkl. MwSt.)

Zuwanderung und Integration von Geflüchteten in Kommunen

Der lange Weg vom Ankommen zum Bleiben

Veröffentlichungsangaben
Difu-Impulse, 1, 2018, 220 S., zahlreiche Grafiken
Preis: 23.00€ (inkl. MwSt.)
13. Dezember 2017 in Berlin

Wie die Integration Geflüchteter in den Kommunen gelingen kann

Öffentliche, kostenfreie Vortrags- und Diskussionsveranstaltung, Beginn: 17 Uhr

Impulse:
Franziska Bensch (Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung, BBSR),
Dr. David Schiefer (Sachverständigenrat Deutscher Stiftungen, SVR),
Heike Thöne (Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen Berlin)

Moderation:
Gudrun Kirchhoff, Difu
Dr. Holger Floeting, Difu

 Diese Publikation liegt als Volltext vor.

Fachgespräch "Leitlinien und Handlungsempfehlungen für mehr Umweltgerechtigkeit"

16. Juni 2017 im Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit, Berlin. Dokumentation

Dipl-Ing. Christa Böhme (Bearb.), Dipl.-Ing. agr. Thomas Preuß (Bearb.), Deutsches Institut für Urbanistik (Hrsg.), Umweltbundesamt (UBA) (Zuwendungsgeber)
Veröffentlichungsangaben
Sonderveröffentlichungen, 2017, 71 S., vierfarbig
30. November - 01. Dezember 2017 in Steinfurt

3. Netzwerktreffen - Vielfalt in den Zentren von Klein- und Mittelstädten

Im Fokus stehen die gemeinsame Diskussion und Reflexion zentraler, projektrelevanter Themen und Fragestellungen und eine rückblickende Bewertung des Projektes mit den Vertreterinnen und Vertretern der beteiligten Kommunen und den Mitgliedern des Projektbeirats.

Dafür sind drei Themenblöcke vorgesehen:

  • Partizipation
  • Sozialräumliche Differenzierung und Integration
  • Der Blick zurück und in die Zukunft – was war, was ist und was bleibt?
Inhalt abgleichen