Printexemplare bestellen

Warenkorb

Kontakt für Fragen zur Bestellung von Publikationen:

Heidi Espei
Tel.: +49 30 39001-253
Fax: +49 30 39001-275
E-Mail: vertrieb@difu.de

Deutsches Institut für Urbanistik gGmbH
Vertrieb
Zimmerstraße 13-15
10969 Berlin

Fahrradakademie

05. Oktober 2011 in Lauf an der Pegnitz

Sicherer Radverkehr in Klein- und Mittelstädten (ausgebucht)

Diese Veranstaltung ist leider ausgebucht.

In vielen Klein- und Mittelstädten hat der Radverkehr eine wichtige Funktion – im Schülerverkehr, in der Mobilitätssicherung der älteren Bevölkerung, im Bereich Freizeit und Tourismus sowie vielfach auch im Alltagsverkehr.

28. September 2011 in Saarbrücken

Sicherer Radverkehr in Klein- und Mittelstädten

In vielen Klein- und Mittelstädten hat der Radverkehr eine wichtige Funktion – im Schülerverkehr, in der Mobilitätssicherung der älteren Bevölkerung, im Bereich Freizeit und Tourismus sowie vielfach auch im Alltagsverkehr.

26. September 2011 in Offenburg

Sicherer Radverkehr in Klein- und Mittelstädten (ausgebucht)

Diese Veranstaltung ist leider ausgebucht.

In vielen Klein- und Mittelstädten hat der Radverkehr eine wichtige Funktion – im Schülerverkehr, in der Mobilitätssicherung der älteren Bevölkerung, im Bereich Freizeit und Tourismus sowie vielfach auch im Alltagsverkehr.

20. September 2011 in Detmold

Sicherer Radverkehr in Klein- und Mittelstädten

In vielen Klein- und Mittelstädten hat der Radverkehr eine wichtige Funktion – im Schülerverkehr, in der Mobilitätssicherung der älteren Bevölkerung, im Bereich Freizeit und Tourismus sowie vielfach auch im Alltagsverkehr.

21. Juni 2011 in Schwerin

Sicherer Radverkehr in Klein- und Mittelstädten

In vielen Klein- und Mittelstädten hat der Radverkehr eine wichtige Funktion – im Schülerverkehr, in der Mobilitätssicherung der älteren Bevölkerung, im Bereich Freizeit und Tourismus sowie vielfach auch im Alltagsverkehr.

20. Juni 2011 in Kassel

Sicherer Radverkehr in Klein- und Mittelstädten

In vielen Klein- und Mittelstädten hat der Radverkehr eine wichtige Funktion – im Schülerverkehr, in der Mobilitätssicherung der älteren Bevölkerung, im Bereich Freizeit und Tourismus sowie vielfach auch im Alltagsverkehr.

16. - 17. Mai 2011 in Mannheim

Integration des Radverkehrs

Der Radverkehr muss als Teil des Verkehrssystems in die Verkehrsabläufe und die Verkehrsräume integriert werden. Mit geeigneten organisatorischen und planerischen Maßnahmen kann der Anteil des Radverkehrs am Verkehrsaufkommen deutlich erhöht werden. Durch die Einbindung des Radverkehrs in ein multimodales Verkehrssystems lassen sich Synergien nutzen und Effizienzsteigerungen erzielen.

04. - 05. Mai 2011 in Leipzig

Integration des Radverkehrs

Der Radverkehr muss als Teil des Verkehrssystems in die Verkehrsabläufe und die Verkehrsräume integriert werden. Mit geeigneten organisatorischen und planerischen Maßnahmen kann der Anteil des Radverkehrs am Verkehrsaufkommen deutlich erhöht werden. Durch die Einbindung des Radverkehrs in ein multimodales Verkehrssystems lassen sich Synergien nutzen und Effizienzsteigerungen erzielen.

02. - 03. Mai 2011 in Osnabrück

Integration des Radverkehrs

Der Radverkehr muss als Teil des Verkehrssystems in die Verkehrsabläufe und die Verkehrsräume integriert werden. Mit geeigneten organisatorischen und planerischen Maßnahmen kann der Anteil des Radverkehrs am Verkehrsaufkommen deutlich erhöht werden. Durch die Einbindung des Radverkehrs in ein multimodales Verkehrssystems lassen sich Synergien nutzen und Effizienzsteigerungen erzielen.

06. - 08. April 2011 in Nimwegen

Exkursion Niederlande

Art der Veranstaltung
Exkursion mit Vorträgen und geführten Besichtigungen zu Fuß, per Rad und E-Bike. In Vorträgen und Besichtigungen erhalten Sie Einsicht in aktuelle Projekte der Radverkehrsförderung in der niederländischen Region Gelderland. Im Austausch mit Politikern, Entscheidungsträgern und Radverkehrsfachleute aus Nimwegen, Arnheim, Apeldoorn und Veenendaal werden anhand praktischer Beispiele Erfahrungen für die eigene Praxis vermittelt.

Inhalt abgleichen