Printexemplare bestellen

Warenkorb

Kontakt für Fragen zur Bestellung von Publikationen:

Heidi Espei
Tel.: +49 30 39001-253
Fax: +49 30 39001-275
E-Mail: vertrieb@difu.de

Deutsches Institut für Urbanistik gGmbH
Vertrieb
Zimmerstraße 13-15
10969 Berlin

Fahrradakademie

29. - 30. März 2012 in München

Kein Platz für den Radverkehr?

Die Integration wachsender Flächenansprüche des Radverkehrs in bestehende Straßenräume ist aktuell eine der zentralen Herausforderungen von Verkehrsplanung und Stadtgestaltung.

Beim fließenden Verkehr sehen die Regelwerke Entwurfsbreiten vor, die in der Praxis oft nur schwer anwendbar sind. Die Addition separater Streifen für alle Verkehrsträger führt häufig zu gestalterisch wie funktional unbefriedigenden Lösungen. Die Umverteilung von Flächen stößt vielfach auf Widerstände.

22. - 23. März 2012 in Hamburg

Kein Platz für den Radverkehr?

Tag 1 ist leider ausgebucht - Anmeldungen sind nur noch für Tag 2 möglich.

Die Integration wachsender Flächenansprüche des Radverkehrs in bestehende Straßenräume ist aktuell eine der zentralen Herausforderungen von Verkehrsplanung und Stadtgestaltung.

20. - 21. März 2012 in Frankfurt am Main

Kein Platz für den Radverkehr?

Tag 1 ist leider ausgebucht - Anmeldungen sind nur noch für Tag 2 möglich.

Die Integration wachsender Flächenansprüche des Radverkehrs in bestehende Straßenräume ist aktuell eine der zentralen Herausforderungen von Verkehrsplanung und Stadtgestaltung.

07. - 08. März 2012 in Bochum

StVO, VwV-StVO und ERA in der Praxis

Das Seminar ist leider ausgebucht!

"Das würden wir heute nicht mehr so bauen." Dieser Satz eines Verkehrsplaners spiegelt wider, dass sich Rahmenvorgaben und Sichtweisen in der Verkehrsplanung ändern.

Insbesondere in der Radverkehrsplanung entwickeln sich der Rechtsrahmen sowie der Stand der Technik derzeit weiter. In der Praxis werden Erfahrungen mit den Einsatzbereichen des differenzierten Instrumentariums gesammelt. Neue Regelwerke berücksichtigen aktuelle Erkenntnisse aus der Sicherheitsforschung.

29. Februar - 01. März 2012 in Leipzig

StVO, VwV-StVO und ERA in der Praxis

Dieses Seminar ist leider ausgebucht!

"Das würden wir heute nicht mehr so bauen." Dieser Satz eines Verkehrsplaners spiegelt wider, dass sich Rahmenvorgaben und Sichtweisen in der Verkehrsplanung ändern.

Insbesondere in der Radverkehrsplanung entwickeln sich der Rechtsrahmen sowie der Stand der Technik derzeit weiter. In der Praxis werden Erfahrungen mit den Einsatzbereichen des differenzierten Instrumentariums gesammelt. Neue Regelwerke berücksichtigen aktuelle Erkenntnisse aus der Sicherheitsforschung.

23. - 24. Februar 2012 in Mannheim

StVO, VwV-StVO und ERA in der Praxis

Dieses Seminar ist leider ausgebucht!

"Das würden wir heute nicht mehr so bauen." Dieser Satz eines Verkehrsplaners spiegelt wider, dass sich Rahmenvorgaben und Sichtweisen in der Verkehrsplanung ändern.

Insbesondere in der Radverkehrsplanung entwickeln sich der Rechtsrahmen sowie der Stand der Technik derzeit weiter. In der Praxis werden Erfahrungen mit den Einsatzbereichen des differenzierten Instrumentariums gesammelt. Neue Regelwerke berücksichtigen aktuelle Erkenntnisse aus der Sicherheitsforschung.

13. - 14. Februar 2012 in Hannover

StVO, VwV-StVO und ERA in der Praxis

Dieses Seminar ist leider ausgebucht!

"Das würden wir heute nicht mehr so bauen." Dieser Satz eines Verkehrsplaners spiegelt wider, dass sich Rahmenvorgaben und Sichtweisen in der Verkehrsplanung ändern.

Insbesondere in der Radverkehrsplanung entwickeln sich der Rechtsrahmen sowie der Stand der Technik derzeit weiter. In der Praxis werden Erfahrungen mit den Einsatzbereichen des differenzierten Instrumentariums gesammelt. Neue Regelwerke berücksichtigen aktuelle Erkenntnisse aus der Sicherheitsforschung.

09. - 10. Februar 2012 in Nürnberg

StVO, VwV-StVO und ERA in der Praxis

Dieses Seminar ist leider ausgebucht!

"Das würden wir heute nicht mehr so bauen." Dieser Satz eines Verkehrsplaners spiegelt wider, dass sich Rahmenvorgaben und Sichtweisen in der Verkehrsplanung ändern.

Insbesondere in der Radverkehrsplanung entwickeln sich der Rechtsrahmen sowie der Stand der Technik derzeit weiter. In der Praxis werden Erfahrungen mit den Einsatzbereichen des differenzierten Instrumentariums gesammelt. Neue Regelwerke berücksichtigen aktuelle Erkenntnisse aus der Sicherheitsforschung.

24. November 2011 in Berlin

Erfolgsfaktor Kommunikation!

Mehr Verkehrssicherheit und mehr Radverkehr - beides lässt sich nur erreichen, wenn Menschen ihr Verhalten verändern. Nachhaltige Verhaltensänderung gelingt mit Infrastruktur und Kontrollen alleine oft nur sehr begrenzt. Erfolgreiche Radverkehrsförderung braucht daher Kommunikation.

Inzwischen gibt es eine Vielzahl von Erfahrungen mit Kommunikation im Bereich Radverkehr. Das Spektrum reicht von kleinen, zielgruppenspezifischen Aktionen bis hin zu umfassenden und aufwändigen Kampagnen.

23. November 2011 in Köln

Erfolgsfaktor Kommunikation!

Mehr Verkehrssicherheit und mehr Radverkehr - beides lässt sich nur erreichen, wenn Menschen ihr Verhalten verändern. Nachhaltige Verhaltensänderung gelingt mit Infrastruktur und Kontrollen alleine oft nur sehr begrenzt. Erfolgreiche Radverkehrsförderung braucht daher Kommunikation.

Inzwischen gibt es eine Vielzahl von Erfahrungen mit Kommunikation im Bereich Radverkehr. Das Spektrum reicht von kleinen, zielgruppenspezifischen Aktionen bis hin zu umfassenden und aufwändigen Kampagnen.

Inhalt abgleichen