Printexemplare bestellen

Warenkorb

Kontakt für Fragen zur Bestellung von Publikationen:

Heidi Espei
Tel.: +49 30 39001-253
Fax: +49 30 39001-275
E-Mail: vertrieb@difu.de

Deutsches Institut für Urbanistik gGmbH
Vertrieb
Zimmerstraße 13-15
10969 Berlin

Fahrradakademie

01. Dezember 2015 in Augsburg

Radverkehr, Fußverkehr und ÖPNV

Öffentlicher Raum ist, insbesondere in den Städten, ein knappes Gut. Konflikte im Straßenraum bleiben nicht aus, könnten aber häufig im Vorfeld vermieden oder abgemildert werden.

17. November 2015

Handlungsempfehlungen zur Radwegebenutzungspflicht

Referent: Dankmar Alrutz, Planungsgemeinschaft Verkehr - PGV-Alrutz

09. - 10. November 2015 in Rostock

9. Fahrradkommunalkonferenz

Fahrradkommunalkonferenzen

Die Fahrradkommunalkonferenzen sind die zentralen nationalen Netzwerkveranstaltungen für die Radverkehrsverantwortlichen in den öffentlichen Verwaltungen. Sie finden jährlich an wechselnden Orten statt. Eine gastgebende Region lädt jeweils die kommunalen Fahrradexperten in Deutschland ein.

Fahrradkommunalkonferenz 2015

01. Oktober 2015 in Osnabrück

Sicherer Radverkehr in Klein- und Mittelstädten

In Klein- und Mittelstädten hat der Radverkehr eine wichtige Funktion. Die zurückzulegenden Distanzen lassen sich meist bequem mit dem Rad bewältigen. Für die Mobilität von älteren Menschen und von Kindern und Jugendlichen spielt das Fahrrad eine große Rolle. Auch im Freizeitverkehr und Tourismus sollen weniger geübte Radfahrer unbeschwert und sicher fahren können. All diese Gruppen benötigen besonders fehlertolerante Infrastruktur.

29. September 2015

Netzplanung - Von der systematischen Planung bis zur Realisierung

Das Webinar ist bereits ausgebucht!

Referent: Dr. Ralf Kaulen, Stadt- und Verkehrsplanungsbüro Kaulen

15. September 2015 in Reutlingen

Sicherer Radverkehr in Klein- und Mittelstädten

In Klein- und Mittelstädten hat der Radverkehr eine wichtige Funktion. Die zurückzulegenden Distanzen lassen sich meist bequem mit dem Rad bewältigen. Für die Mobilität von älteren Menschen und von Kindern und Jugendlichen spielt das Fahrrad eine große Rolle. Auch im Freizeitverkehr und Tourismus sollen weniger geübte Radfahrer unbeschwert und sicher fahren können. All diese Gruppen benötigen besonders fehlertolerante Infrastruktur.

09. September 2015 in Lüneburg

Sicherer Radverkehr in Klein- und Mittelstädten

In Klein- und Mittelstädten hat der Radverkehr eine wichtige Funktion. Die zurückzulegenden Distanzen lassen sich meist bequem mit dem Rad bewältigen. Für die Mobilität von älteren Menschen und von Kindern und Jugendlichen spielt das Fahrrad eine große Rolle. Auch im Freizeitverkehr und Tourismus sollen weniger geübte Radfahrer unbeschwert und sicher fahren können. All diese Gruppen benötigen besonders fehlertolerante Infrastruktur.

17. - 19. Juni 2015 in Zürich

Schweiz: Mehr Stadtqualität durch nachhaltige Mobilität

Zürich (Stadt und Kanton), Winterthur, Rapperswil-Jona, Wädenswil und Basel

Mehr Stadt- und Lebensqualität durch die Förderung einer nachhaltigen Mobilität und einer darauf abgestimmten Stadtplanung. Wie dieses Ziel erreicht werden kann, welche Hindernisse es zu überwinden gilt und welche Rahmenbedingungen dafür notwendig sind, zeigt die Exkursion der Fahrradakademie in die Schweiz.

16. Juni 2015 in Würzburg

Sicherer Radverkehr in Klein- und Mittelstädten

In Klein- und Mittelstädten hat der Radverkehr eine wichtige Funktion. Die zurückzulegenden Distanzen lassen sich meist bequem mit dem Rad bewältigen. Für die Mobilität von älteren Menschen und von Kindern und Jugendlichen spielt das Fahrrad eine große Rolle. Auch im Freizeitverkehr und Tourismus sollen weniger geübte Radfahrer unbeschwert und sicher fahren können. All diese Gruppen benötigen besonders fehlertolerante Infrastruktur.

Inhalt abgleichen