Printexemplare bestellen

Warenkorb

Kontakt für Fragen zur Bestellung von Publikationen:

Heidi Espei
Tel.: +49 30 39001-253
Fax: +49 30 39001-275
E-Mail: vertrieb@difu.de

Deutsches Institut für Urbanistik gGmbH
Vertrieb
Zimmerstraße 13-15
10969 Berlin

Reihe

19. - 20. September 1997 in Berlin

Netzwerk Kriminalprävention - was kann Jugendhilfe leisten

Wachsende Kinder- und Jugendkriminalität, die Einsicht, dass Jugendkriminalprävention ein gesamtgesellschaftliches Anliegen ist, stellen auch die Jugendhilfe vor die Frage, wie sie effektiver als bisher und gemeinsam mit anderen Institutionen dieser Entwicklung entgegentreten kann.

06. - 07. Juni 1997

Aufgaben und Möglichkeiten der Jugendhilfe in der Auseinandersetzung mit sexueller Gewalt gegen Kinder

Die bundesweite Tagung will mit der Fachdiskussion zu dem Problem der sexuellen Gewalt gegen Kinder Orientierungshilfe zum fachlichen und öffentlichen Umgang mit diesem Problemfeld geben.

Aus der Praxis der Kinder- und Jugendhilfe werden Erfahrungen und Probleme zur Diskussion gestellt. Es werden Anforderungen an fachliche und personelle Strukturen in den Jugendämtern, an interne Vernetzung und externe Kooperation sowie an Prävention formuliert.

28. Februar - 01. März 1997 in Berlin

Jugendhilfeausschuß und kommunale Jugendpolitik

Verwaltungsmodernisierung und neue Steuerung sind Themen, die eine offensive Auseinandersetzung der Jugendhilfe mit ihren rechtlichen, fachlichen und strukturellen Rahmenbedingungen erfordern. Die Jugendhilfe ist aufgefordert, ihre Anforderungen an neue Steuerung zu formulieren und ihre Möglichkeiten zu nutzen und zu intensivieren.

22. - 23. Januar 1997 in Berlin

Kinder-Leben in der Stadt - Herausforderung an Jugendhilfe und Stadtplanung

Die Stadt als Lebensraum für Kinder - ein Problem oder eine Chance kindlicher Entwicklung? Die Antworten geben die Städte selbst: Welche Rolle spielen die Bedürfnisse und Interessen der Kinder in der Gestaltung der Städte? Welche Möglichkeiten haben Kinder, ihre Stadt mitzugestalten? Welche Anforderungen stellt kinderfreundliche Stadtenwicklung an die politischen Gremien und fachlichen Instanzen einer Stadt?

13. - 14. Dezember 1996 in Berlin

Jugendhilfe und Schule: Perspektiven und Möglichkeiten der Zusammenarbeit

Das Thema der Kooperation von Jugendhilfe und Schule ist nicht neu. Abgesehen davon, dass diese Kooperation dennoch vielfach nicht geschieht, bringen aktuelle gesellschaftliche Entwicklungen und veränderte Lebenslagen von Kindern und Jugendlichen neue Anforderungen an die Zusammenarbeit der Institutionen hervor, die gesetzliche Verantwortung für die Gestaltung der Lebensverhältnisse junger Menschen haben. Schule und Jugendhilfe sind in diesem Sinne besonders gefordert. Ihre Zusammenarbeit ist eine der wichtigsten Ressourcen für die ganzheitliche Entwicklung von Kindern und Jugendlichen.

25. - 26. November 1996 in Berlin

Verwaltungsmodernisierung - Steuerungsmodelle II

Der Verein für Kommunalwissenschaften e.V. (VfK) lädt Leitungskräfte der Kinder- und Jugendhilfe, die in Modelle und Prozesse der Verwaltungsmodernisierung eingebunden sind oder sein werden, zu dieser Tagung ein, die sich das Ziel stellt, den Anspruch der Jugenhilfe an neue Steuerungsmodelle zu akzentuieren, fachliche Standpunkte zu erörtern und Erfahrungen weiterzugeben. Angesichts unterschiedlicher Konzepte der Verwaltungsmodernisierung ist die Rolle des Jugendamtes und seines Fortbestands zu diskutieren.

18. - 19. Oktober 1996 in Bogensee

Flexibilisierung und Steuerung im Bereich der Hilfen zur Erziehung

Angesichts sich schnell wandelnder Rahmenbedingungen für das Aufwachsen junger Menschen ändern sich auch die Anforderungen an die Hilfen zur Erziehung. Die Diskussion fachlicher, rechtlicher, struktureller und finanzieller Aspekte flexibler Erziehungshilfen und ihrer Organisationsformen ist für die Praxis der Kinder- und Jugendhilfe ebenso unverzichtbar wie der Erfahrungsaustausch über unterschiedliche Handlungsvarianten sowie über Probleme, die einer Lösung bedürfen.

02. - 04. September 1996 in Berlin

Eingliederung seelisch behinderter Kinder und Jugendlicher in die Jugendhilfe

Der Workshop wird aus Mitteln des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend gefördert.

21. - 22. Mai 1996 in Kleinmachnow

Jugendarbeitslosigkeit - was tun?!

Jugendhilfe und Arbeitsverwaltung als Partner der Sicherung beruflicher Perspektiven junger Menschen

Angesichts der sich verschärfenden Situation auf dem Ausbildungs- und Arbeitsmarkt und der sozialen Folgen für junge Menschen ist verstärktes politisches Handeln geboten. Die aus dieser Situation entstehenden Probleme sind komplexer Natur und haben vielfältige und nachhaltige Auswirkungen auf das Gemeinwesen in Städten und Landkreisen. Ihnen kann nur durch Zusammenarbeit aller politisch und fachlich Verantwortlichen begegnet werden.

26. - 27. Januar 1996 in Berlin

Lebenslagen von Kindern und Jugendlichen im Wandel: Neue Anforderungen an Jugendhilfe und Schule

Die Verbesserung der Zusammenarbeit zwischen Jugendhilfe und Schule ist seit einiger Zeit ein vieldiskutiertes Thema. Es besteht weitgehend Einigkeit darüber, dass tiefgreifende gesellschaftliche Veränderungen die Anforderungen an Erziehungs- und Bildungsleistungen von Jugendhilfe und Schule gleichermaßen erhöht haben und dass beide dabei immer mehr an die Grenzen einer isolierten Tätigkeit gestoßen sind.

Inhalt abgleichen