Printexemplare bestellen

Warenkorb

Kontakt für Fragen zur Bestellung von Publikationen:

Heidi Espei
Tel.: +49 30 39001-253
Fax: +49 30 39001-275
E-Mail: vertrieb@difu.de

Deutsches Institut für Urbanistik gGmbH
Vertrieb
Zimmerstraße 13-15
10969 Berlin

Reihe

01. Oktober 2020 in Berlin

Luftreinhaltung in Kommunen

Schnittstellen, Instrumente und Maßnahmen

Luftreinhaltung bleibt ein drängendes Thema für Kommunen. Welche Maßnahmen sind wirksam, wie können Synergien durch die Verknüpfung kommunaler Handlungsfelder entstehen und was heißt das für die Mobilität der Zukunft?

28. - 29. September 2020 in Berlin

Kommunale Sportpolitik

Aktuelle Rahmenbedingungen und Lösungsansätze

Kommunale Sportpolitik hat heute zahlreiche Bezüge zu anderen Handlungsfeldern der Stadtentwicklung. Welche Lösungsansätze gibt es für die wachsenden Herausforderungen in Städten und Gemeinden? (in Kooperation mit dem DST)

14. - 15. September 2020 in Berlin

Wasser in der Stadt

Handlungsansätze für klimaangepasste Quartiere

Hitze, Trockenheit und Starkregen stellen Städte vor neue Herausforderungen. Wie kann und muss die Gestaltung von Wasserinfrastrukturen und -kreisläufen in Bestands- und Neubauquartieren systematisch neu gedacht werden?

14. - 15. September 2020 in Köln

Strategisches Wissen in der Verkehrsplanung 1

Zusammenarbeit mit externen Planungsebenen (Wiederholung)

Das Seminar richtet sich exklusiv an Führungskräfte und Ratsmitglieder. Wie kann die Zusammenarbeit mit externen Akteuren – Nachbarkommunen, Bund, Ländern oder Bahn – strategisch verbessert werden? (in Kooperation mit dem DST)

25. Juni 2020 in Berlin

SK:KK-Fachaustausch: Erstellung kommunaler Klimaschutzkonzepte

Ein kommunales Klimaschutzkonzept ist die strategische Grundlage, um Klimaschutz vor Ort umzusetzen. Klimaschutzmanagern und -managerinnen hilft es, die relevanten Handlungsfelder im Klimaschutz strukturiert zu analysieren und die Potenziale zur Reduktion von Treibhausgasen zu identifizieren. Darauf aufbauen gelingt es leichter, konrete Ziele zu definieren und wirkungsvolle Maßnahmen anzustoßen.

22. Juni 2020 in Berlin

Grünordnungsplan

Ein Instrument mit Zukunft?

Der Grünordnungsplan stellt die Ziele, Erfordernisse und Maßnahmen des Naturschutzes und der Landschaftspflege für Teile eines Gemeindegebiets dar - in der Regel für den Geltungsbereich eines Bebauungsplans. Überwiegend trifft er Aussagen zu Art, Umfang und Lage von Grün- und Freiflächen. Zugleich beschäftigt er sich mit Fragen der naturschutzfachlichen Kompensation. Häufig wird der Grünordnungsplan mit dem Umweltbericht zum Bebauungsplan gekoppelt.

15. - 16. Juni 2020 in Berlin

Kommunale Wärmewende

Ein neues Handlungsfeld für Kommunen

Ein CO2-neutraler Gebäudebestand lässt sich nur durch die Kombination von energetischer Sanierung und Transformation städtischer Energiesysteme erreichen. Mit welchen Strategien, Technologien und Instrumenten kann dies gelingen?

09. Juni 2020 in Berlin

Vom Klassenraum zur Raumlandschaft

Ideenaustausch zum Schulumbau

Derzeit werden zahlreiche Schulen saniert. Wie können beim Umbau im Bestand neue pädagogische Konzepte, Funktionen und Anforderungen berücksichtigt werden? Welche Experimente gibt es und welche sollte es geben?

04. - 05. Juni 2020 in Berlin

Jahrestreffen 2020 der Difu-Zuwender

Exklusiv-Veranstaltung für die Difu-Ansprechpartnerinnen udn Ansprechpartner

„Leipzig Charta 2.0“ ist das Leitthema der zweitägigen Veranstaltung 2020, die sich exklusiv an die Difu-Zuwenderstädte und –verbände richtet. Im Mittelpunkt steht wie immer der interkommunale Austausch zu drängenden Zukunftsfragen.

03. Juni 2020

SK:KK-Webinar: Auf dem Weg zur Fahrradkommune – Erste Schritte und Förderung des BMU

Klima schützen, Ressourcen sparen, die Gesundheit fördern – im Radverkehr liegen viele Potenziale für Kommunen. Radfahren liegt im Trend, doch jede Kommune fängt einmal klein an. Was sind geeignete "erste Schritte" auf dem Weg zur Fahrradkommune? Vom Stadtradeln über die Grüne Welle bis zum Ausbau von Radwegen und Abstellanlagen – welche Schritte ebnen den Weg zur Fahrradkommune? Und wie gestaltet sich die Förderlandschaft zur nachhaltigen Mobilität?

Inhalt abgleichen