Printexemplare bestellen

Warenkorb

Kontakt für Fragen zur Bestellung von Publikationen:

Angelika Meller
Tel.: 030/39001-253
Fax: 030/39001-275
E-Mail: vertrieb@difu.de

Deutsches Institut für Urbanistik gGmbH
Vertrieb
Zimmerstraße 13-15
10969 Berlin

eBooks bestellen

Difu-Berichte 4/2018 - Difu aktiv

Foto

Smart City: Difu empfängt Delegation aus 16 Staaten
Difu-Wissenschaftler Dr. Jens Libbe empfing am 21. August eine Delegation mit Teilnehmenden aus sechzehn Staaten. Sie waren im Rahmen einer Themenreise des Auswätigen Amtes in Deutschland. Ziel der Reise war es, den eingeladenen Fachjournalisten, Angehörigen von Stadtentwicklungs- und Planungsbehörden, Forschungseinrichtungen und Thinktanks innovative Lösungen für die Megastädte von morgen vorzustellen und anhand von Praxisbeispielen aus Wirtschaft und angewandter Forschung in Deutschland entwickelte Lösungen im Bereich Smart City darzustellen.
auswaertiges-amt.de/de/aamt/zugastimaa/besucherprogramm/216460

Difu auf Fachtagung Gesundheit & Stadtplanung präsent
Difu-Wissenschaftlerin Christa Böhme referierte am 25. Juli in Erlangen auf der Fachtagung „Gesundheit & Stadtplanung“ zum Thema „Umweltgerechtigkeit – soziale Lage, Umweltqualität und Gesundheit zusammendenken!“ und moderierte einen Workshop zum Thema Umweltgerechtigkeit. Teilnehmende der Veranstaltung, die von von den Gesundheitsregionen Stadt Fürth, Stadt Nürnberg und Landkreis Erlangen-Höchstadt/Stadt Erlangen durchgeführt wurde, waren insbesondere Mitarbeiter von Stadtplanungs- und Gesundheitsämtern aus den drei Gesundheitsregionen. Ziel der Veranstaltung war es, zum Austausch zwischen Vertretern von Stadtentwicklung/-planung, Gesundheitsförderung und Politik anzuregen und auf diese Weise die Zusammenarbeit für ein ressortübergreifendes, integriertes Handeln zu stärken.
schwerhoerige-erlangen.de/Fachtagung_Stadtplanung_Gesundheit_2018_07_25_Flyer.pdf

Difu-Präsenz auf World Congress of Political Science in Australien
Beim 25. World Congress of Political Science, der vom 21.–25. Juli in Brisbane/Australien stattfand, präsentierte Difu-Wissenschaftlerin Corinna Altenburg Ergebnisse ihrer Dissertation zum Thema urbane Klimapolitik in den USA und Deutschland. Über 2.400 Wissenschaftler diskutierten aktuelle Forschungsfragen unter dem Leitthema „Borders and Margins“. Kommunale Trends wurden vor allem in den Sessions des Research Committees „Comparative Studies on Local Government and Politics” debatiert. Viele der aktuellen kommunalbezogenen Studien gingen auf die Herausforderungen ein, die sich durch globale Entwicklungen, wie Digitalisierung, Klimawandel oder Fluchtbewegungen ergeben. Auch der Einfluss von populistischen Tendenzen auf die Umsetzung der Energiewende und Bürgerpartizipation wird vermehrt untersucht.
ipsa.org/events/congress/wc2018/panel/local-policies-and-administration
wc2018.ipsa.org/events/congress/wc2018/panel/sustainable-energy-transformation-age-post-truth-politics

Difu auf Jahrestagung der International Society of Third-Sector Research in Amsterdam
Difu-Wissenschaftlerin Dr. Elke Bojarra-Becker berichtete am 12. Juli 2018 in einem Workshop bei der Jahrestagung der International Society of Third-Sector Research (ISTR) in Amsterdam über zwei Projekte zum Miteinander zwischen Zivilgesellschaft und Kommunen im Rahmen der Flüchtlingskrise. Beide Projekte wurden in Kooperation mit dem Maecenata Institut für Philanthropy und Zivilgesellschaft durchgeführt. In der anschließenden Diskussion mit den Teilnehmenden zeigte sich, dass insbesondere in skandinavischen Ländern ähnlich positive Lerneffekte und Erfahrungen wie in Deutschland spürbar sind. Ernüchternd waren die Eindrücke der Mitdiskutantin aus Österreich, die – auch hervorgerufen durch den Regierungswechsel – einen starken Rückzug des zivilgesellschaftlichen Engagements in der Flüchtlingshilfe beschrieb.
istr.org/page/Amsterdam

Difu-Umfrageergebnisse Civita-Konferenz vorgestellt
Difu-Wissenschaftlerin Martina Hertel stellte am 20. September auf der Jahreskonferenz des Civitas Forums, die vom 19. bis 21. September 2018 in Umeå, Schweden, stattfand, in der Session „National Policies for SUMP“ die Ergebnisse der kommunalen Umfrage zum Thema Verkehrsentwicklungsplan/SUMP, vor, die im Rahmen des Civitas-Projekts Prosperity erhoben worden sind.
civitas.eu/forum2018

„Städtedialog: automatisierte und vernetzte Mobilität“ in Wien
Difu-Wissenschaftler Tilman Bracher nahm am 26. Juni 2018 in Wien an einem auf Initiative von AustriaTech, einer nachgeordneten Einrichtung des österreichischen Verkehrsministeriums, und der TU Wien, vorbereiteten Auftaktgespräch „Städtedialog: automatisierte und vernetzte Mobilität“ der D-A-CH-Staaten teil. Angesichts möglicherweise weitreichender Folgen für die Stadtgesellschaft und den öffentlichen Raum benötigen die Kommunen in Deutschland, Österreich und der Schweiz eine eigene, anbieterunabhängige Position zum automatisierten Fahren.

Difu auf Demogafie-Kongress 2018 vertreten
Difu-Wissenschaftler Dr. Hendrik Scheller referierte am 20. September auf dem Demografiekongress in Berlin innerhalb des Forums: „Wie können finanzschwache Kommunen ihre Projekte finanzieren?“ zum Thema „Instrumente zur Finanzierung öffentlicher Infrastrukturen – zwischen Mobilisierung neuer Finanzmittel und administrativem Mehraufwand“. Veranstaltet wurde der Kongress vom WISO Institut für Wirtschaft und Soziales unter der Schirmherrschaft des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales sowie des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend.
der-demografiekongress.de/kongress.html

Online-Wegweiser Flüchtlinge aktualisiert
Seit seinem Start im Herbst 2015 aktualisiert das Difu laufend den Online-Wegweiser Flüchtlinge. Die Sammlung von Online-Quellen soll Kommunen bei der Recherche rings um das Thema Geflüchtete und Asylsuchende unterstützen. Die Linksammlung enthält (Fach)infos für Kommunalverwaltung und -politik, Infos für zivilgesellschaftliche Akteure in Kommunen so-wie Informationen, die Kommunen für Geflüchtete und Asylsuchende bereitstellen können. Anregungen und Vorschläge zum Online-Wegweiser werden gerne entgegengenommen.
difu.de/online-wegweiser-fluechtlinge/online-wegweiser-fluechtlinge.html

[zurück | Übersicht | weiter]