Printexemplare bestellen

Warenkorb

Kontakt für Fragen zur Bestellung von Publikationen:

Heidi Espei
Tel.: +49 30 39001-253
Fax: +49 30 39001-275
E-Mail: vertrieb@difu.de

Deutsches Institut für Urbanistik gGmbH
Vertrieb
Zimmerstraße 13-15
10969 Berlin

eBooks bestellen

Difu-Berichte 4/2015 - Abschied und Neubeginn

Annegret Költzow ist seit dem 1. August 2015 als Assistentin im Team Institutsleitung tätig und betreut den Bereich des Kaufmännischen Geschäftsführers. Sie ist Bürokauffrau und war vor ihrer Tätigkeit am Difu viele Jahre in der Pharmabranche als Assistentin des Hauptabteilungsleiters der Pharmazeutischen Entwicklung beschäftigt.

Nicole Langel hat nach mehr als vierzehn Jahren das Difu aus familiären Gründen verlassen. Als Geographin befasste sie sich zunächst mit Themen der Stadt- und Regionalentwicklung. Seit 2010 war sie als wissenschaftliche Mitarbeiterin im Arbeitsbereich Umwelt tätig und beschäftigte sich mit zentralen Fragen des kommunalen Umweltschutzes, ein wesentlicher Fokus lag dabei bei den Themen Klimaanpassung und Lärmminderung/Luftreinhaltung in der Stadt.

Magdalene Rakel ist seit Ende September als wissenschaftliche Mitarbeiterin im Arbeitsbereich Stadtentwicklung, Recht und Soziales beschäftigt. Sie studierte in Wien, Aachen und Berlin zunächst Raumplanung und Raumordnung und dann Stadt- und Regionalplanung. Ihre Masterarbeit widmete sich der Bedeutung der Quartiersebene für die Integration von Geflüchteten. Neben diesem Thema arbeitet sie im Difu zu den Themen Flächensparen sowie Umweltrelevanz von kompakten nutzungsgemischten Quartieren.

Dr. Henrik Scheller ist seit dem 1. Oktober 2015 als Teamleiter Finanzen im Bereich Infrastruktur und Finanzen tätig. Dort ist er vor allem für das KfW-Kommunalpanel verantwortlich, mit dem jedes Jahr der Investitionsbedarf der Städte und Gemeinden ermittelt wird. Außerdem wirkt er im Projekt "Nachhaltige Finanzplanung im Konzern Stadt am Beispiel der Stadt Köln" mit. Scheller studierte Politikwissenschaft in Berlin. Vor seiner Tätigkeit am Difu hat er eine Professurvertretung an der Universität Potsdam wahrgenommen und bei der Bertelsmann Stiftung sowie dem Hamburgischen WeltWirtschaftsInstitut (HWWI) als Projektleiter gearbeitet. Seine inhaltlichen Schwerpunkte lagen dabei stets auf finanz- und haushaltspolitischen Themen des föderalen Mehrebenensystems der Bundesrepublik – und hier vor allem bei Fragen der öffentlichen Haushaltskonsolidierung, Steuerzerlegung sowie der verschiedenen Finanzausgleichssysteme. Scheller ist Mitherausgeber des Jahrbuchs für öffentliche Finanzen.

Jessica Schneider unterstützt die AG Fachtagungen Jugendhilfe seit Juli 2015 als wissenschaftliche Mitarbeiterin. Zu ihren Aufgaben gehören die inhaltliche Erschließung von Fachliteratur, die Erstellung von Tagungsreadern und die inhaltliche Vorbereitung von Veranstaltungen. Jessica Schneider studierte Angewandte Kindheitswissenschaften an der Hochschule Magdeburg-Stendal (B.A.) und schloss den Masterstudiengang "Public Health: Psychosoziale Prävention und Gesundheitsförderung" an der Freien Universität Berlin ab (M.Sc.). Vor ihrer Tätigkeit im Difu forschte sie u.a. in Australien zur Mobilität von Kindern sowie zum Aufbau von Präventionsketten in Kommunen.

Foto von Rainer StockerRainer Stocker war als wissenschaftlicher Mitarbeiter im Arbeitsbereich Wirtschaft und Finanzen am Standort Berlin tätig. Dort arbeitete er insbesondere bei umfragebasierten Forschungsvorhaben mit, aktuell zum Beispiel bei dem Vorhaben "Koordinierte Unternehmensbefragung in den Städten" oder beim Projekt Monitor Nachhaltige Kommune, im Auftrag und in Kooperation mit der Bertelsmann Stiftung. Zudem betreute er das Themenfeld "Kommunalstatistik". Stocker hat das Institut Ende September diesen Jahres verlassen, um sich einer neuen beruflichen Herausforderung zu stellen.

 

Ulrike Wolf ist seit dem 1.9.2015 als wissenschaftliche Mitarbeiterin/Assistenz der Institutsleitung
am Difu tätig. Wolf ist Diplomgeografin und studierte an der FU Berlin und an der WLU in Waterloo, Canada. Nach ihren Tätigkeiten als wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Regionalentwicklung und Strukturplanung (IRS) und an der Europa-Universität Viadrina war sie die letzten acht Jahre als Projekt- und Teamleiterin in der Wirtschaftsförderung des Landkreises Oberhavel tätig. Ulrike Wolf arbeitet im Schwerpunkt zu wirtschaftsbezogenen Themen der Stadt- und Regionalentwicklung.

[zurück | Übersicht | weiter]