Printexemplare bestellen

Warenkorb

Kontakt für Fragen zur Bestellung von Publikationen:

Heidi Espei
Tel.: +49 30 39001-253
Fax: +49 30 39001-275
E-Mail: vertrieb@difu.de

Deutsches Institut für Urbanistik gGmbH
Vertrieb
Zimmerstraße 13-15
10969 Berlin

eBooks bestellen

Difu-Berichte 4/2011 - Difu-intern: Neubeginn

Fotos: Martina Hertel, Marion Eberlein, Sylvia Kanzler, Irene SchlünderDr. Marion Eberlein ist seit 1. Oktober als wissenschaftliche Mitarbeiterin im Bereich Wirtschaft und Finanzen mit dem Themenschwerpunkt kommunale Finanzen tätig. Aktuell arbeitet sie beim KfW-Kommunalpanel und beim Gutachten zu den Auswirkungen des Flughafens Berlin-Brandenburg auf die Entwicklung der Kommunen im Flughafenumfeld mit. Frau Eberlein arbeitete nach ihrem VWL-Studium fünf Jahre als wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Personal- und Organisationsökonomie an der Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn. Während dieser Zeit schloss sie ihre wirtschaftswissenschaftliche Promotion im Feld der Verhaltensökonomie ab. Im Anschluss daran arbeitete sie zwei Jahre im Bundesministerium der Finanzen überwiegend in den Bereichen Sozialpolitik und europäische Wirtschaftspolitik.

Seit September ist Dipl.-Geogr. Martina Hertel im Arbeitsbereich Mobilität und Infrastruktur tätig. Martina Hertel ist seit gut fünfzehn Berufsjahren Spezialistin für Geografische Informationssysteme (GIS) und Kartographie in Verkehrsplanungsprojekten. Schwerpunkt ihrer Arbeit ist die Darstellung von Strukturdaten sowie der Verkehrsdaten von Verkehrsmitteln des Umweltverbunds. Zuletzt war sie im Bereich Mobilitätsmanagement tätig sowie mit Veranstaltungsorganisation befasst. Hier hat sie beispielsweise in Zusammenarbeit mit dem Umweltbundesamt und dem Difu die drei Fachtagungen „Kommunal mobil“ fachlich und organisatorisch betreut. Am Difu bearbeitet Frau Hertel die Evaluation zu den Modellvorhaben „Innovative öffentliche Fahrradverleihsysteme – Neue Mobilität in Städten“ im Auftrag des BMVBS/BBSR.

Seit September unterstützt Sylvia Kanzler als Mutterschutz- und Elternzeitvertretung von Simone Harms den Arbeitsbereich Mobilität und Infrastruktur. Die Sozialpädagogin arbeitete nach ihrem Studium mehrere Jahre in der stationären Jugendhilfe bevor sie in einer Kongressagentur Veranstaltungen in der Gesundheitswirtschaft organisierte. Am Difu arbeitet Sylvia Kanzler im Projekt „Fahrradakademie“ und ist dort Ansprechpartnerin für alle Fragen rund um die Fragen der Fahrradakademie. Sie ist zuständig für das Teilnehmermanagement sowie für die organisatorische Vorbereitung von Veranstaltungen.

Seit September verstärkt Ass.iur. Irene Schlünder den Arbeitsbereich Mobilität und Infrastruktur als Mutterschutz- und Elternzeitvertretung von Stefanie Hanke. Nach den juristischen Examen in Heidelberg und Berlin war sie zunächst wissenschaftliche Mitarbeiterin zum Thema Öffentliches Recht an der Universität Potsdam und danach einige Jahre als Rechtsanwältin tätig. Am Difu beschäftigt sie sich derzeit mit wiederkehrenden Straßenausbaubeiträgen, der Satzungsgewalt der Gemeinden zur Regelung von öffentlich zugänglichen Seeufern, städtebaulichen Verträgen sowie dem Rechtsregime dezentraler Abwasserentsorgung.

[vorhergehender Artikel | Übersicht | nächster Artikel]