Printexemplare bestellen

Warenkorb

Kontakt für Fragen zur Bestellung von Publikationen:

Heidi Espei
Tel.: +49 30 39001-253
Fax: +49 30 39001-275
E-Mail: vertrieb@difu.de

Deutsches Institut für Urbanistik gGmbH
Vertrieb
Zimmerstraße 13-15
10969 Berlin

eBooks bestellen

Difu-Berichte 4/2002 - Prämienausschreibung 2OO1: Auszeichnung für Arbeiten rund um das Thema "Stadt"

Auszeichnung für Arbeiten rund um das Thema "Stadt"

Bekanntgabe der Ergebnisse:
Kommunalwissenschaftliche Prämienausschreibung 2001

Für acht Wissenschaftler hat sich ihre Forschungsarbeit im doppelten Sinne gelohnt: Sie werden von der "Stiftung der deutschen Städte, Gemeinden und Kreise zur Förderung der Kommunalwissenschaften" mit einer Prämie dafür belohnt, dass ihre Arbeiten besonders wertvolle wissenschaftliche Erkenntnisse für die Praxis der kommunalen Selbstverwaltung vermitteln. Die eingereichten Arbeiten wurden durch Expertinnen und Experten des Deutschen Instituts für Urbanistik (Difu), Berlin, begutachtet. Die Prämie wird jährlich in Verbindung mit der Carl und Anneliese Goerdeler-Stiftung vergeben.

Folgende Wissenschaftler wurden mit einer Prämie in Höhe von je 1000,- Euro ausgezeichnet:

  • Ralf Daum aus Mannheim, Integration von Informations- und Kommunikationstechnologien für bürgerorientierte Kommunalverwaltungen. Dissertation, Universität Mannheim 2001 (Carl-Goerdeler-Preis).
  • Georg Raffetseder aus Oldenburg, Erfolgs- und Misserfolgsfaktoren der Verwaltungsmodernisierung - Zur Steuerung von Reformprozessen. Dissertation, Hochschule für Wirtschaft und Politik Hamburg 2001 (Carl-Goerdeler-Preis).
  • Andreas Kapphan aus Berlin, Das arme Berlin. Sozialräumliche Polarisierung, Armutskonzentration und Ausgrenzung in den 1990er Jahren. Dissertation, Humboldt-Universität zu Berlin 2001.
  • Jan Wehrheim aus Bremen, Die überwachte Stadt. Sicherheit, Segregation und Ausgrenzung. Dissertation, Carl von Ossietzky Universität Oldenburg 2001.
  • Stefan Gärtner aus Dortmund, Zukunftsfähige Wirtschaftsförderung: Welchen Beitrag können Sparkassen im Spannungsfeld von regionaler Verantwortung, ökonomischen Rationalisierungszwängen und dem EU-Wettbewerbsrecht leisten? Diplomarbeit, Universität Dortmund 2001.
  • Thomas Knogge aus Bremen, Umweltschocks und langfristige regionale Wirtschaftsentwicklung. Eine integrative Analyse regionalökonomischer Folgen des globalen Klimawandels - Am Beispiel der nordwestdeutschen Küstenregion. Dissertation, Universität Bremen 2001.
  • Eckhart Heinrichs aus Berlin, Lärmminderungsplanung in Deutschland - Evaluation eines kommunalen Planungsverfahrens. Dissertation, Universität Dortmund 2001.
  • Alexander Schenk aus Bamberg, Vom Projekt Eisen zum Projekt Stadt - Urbane Brachen und Konzeptansätze eines Kommunalen Baumanagements am Beispiel der saarländischen Mittelstadt Völklingen. Masterarbeit, Bauhaus-Universität Weimar 2001.

Die Auszeichnungen wurden den Preisträgerinnen und Preisträgern jeweils von den (Ober-)Bürgermeistern der jeweiligen Städte überreicht, in Berlin vom Leiter des Deutschen Instituts für Urbanistik (Difu), Professor Dr. Heinrich Mäding. Die Preisträger des Carl-Goerdeler-Preises wurden gesondert im Rahmen der Carl-Goerdeler-Preisverleihung in Leipzig prämiert.

Die Arbeiten kommen aus folgenden Themenbereichen: Kommunalpolitik und -verwaltung (Carl-Goerdeler-Preis); Sozialpolitik, Kulturpolitik, neuere Stadtgeschichte; Wirtschafts- und Finanzwissenschaften; Räumliche Planung und Stadtbauwesen.

Die beiden Berliner Preisträger erhielten ihre Prämie am 18.12.2002 von Institutsleiter Professor Dr. Heinrich Mäding im Berliner Ernst-Reuter-Haus, dem Sitz des Deutschen Instituts für Urbanistik.

Foto: Hans-Joachim Zylla

Bestellung:
siehe Bestellschein