Printexemplare bestellen

Warenkorb

Kontakt für Fragen zur Bestellung von Publikationen:

Heidi Espei
Tel.: +49 30 39001-253
Fax: +49 30 39001-275
E-Mail: vertrieb@difu.de

Deutsches Institut für Urbanistik gGmbH
Vertrieb
Zimmerstraße 13-15
10969 Berlin

eBooks bestellen

Difu-Berichte 3/2019 - Difu aktiv

Gruppenfoto und Screenshot der Webseite des Landespräventionsrates Thüringen

Parlamentarischer Abend zu Radverkehr im ländlichen Raum
Zum Parlamentarischen Abend der Fahrradakademie am Deutschen Institut für Urbanistik trafen sich im Juni in der Österreichischen Botschaft Berlin rund 70 Fachleute aus Politik, Wissenschaft und Verbänden. Sie diskutierten über die Potenziale des Radverkehrs im ländlichen Raum sowie über notwendige Strategien und Handlungsmöglichkeiten. Die Veranstaltung fand in Kooperation mit der Österreichischen Botschaft Berlin statt und wurde vom Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) gefördert sowie von der "Radkompetenz Österreich" unterstützt.
Weitere Informationen ...

Workshop über die Etablierung von Mobilitätsplänen
Im Juni fand im Difu der Workshop "Mobilitätspläne in Deutschland etablieren" statt. In den Vorträgen und Diskussionen ging es um die Bedeutung integrierter Verkehrsentwicklungspläne bzw. nachhaltiger Mobilitätspläne (VEP/ SUMP). Besonderes Augenmerk galt der Koordinationsfunktion für die Lärmaktionsplanung, der Luftreinhalteplanung, Nahverkehrsplänen und der Stadtentwicklung. Aber auch die Notwendigkeit einer Förderung bei der Aufstellung solcher umfassenden Planwerke wurde erörtert. Diskutiert wurde eine Förderung, die analog zur Städtebauförderung ein Bundesförderprogramm für SUMP zur finanziellen und weiteren Unterstützung umfasst sowie eine stärkere rechtliche Verankerung ermöglicht.
Weitere Informationen zur Veranstaltung
Publikation "Mobilität nachhaltig planen"

Wirkungsvolle Beispiele der Suchtprävention gesucht!
Um "Wirkungsvolle Suchtprävention vor Ort" geht es in der neuen Runde des Bundeswettbewerbs "Vorbildliche Strategien kommunaler Suchtprävention". Kommunen können ihre Beiträge bis zum 15. Januar 2020 beim Difu einreichen, das den Wettbewerb für die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung betreut. Neben Preisgeldern bietet der Wettbewerb die Möglichkeit, wirkungsvolle Maßnahmen der Suchtprävention bekannt zu machen und von anderen guten Beispielen zu lernen.
Medieninformation vom 09. Oktober 2019

Difu bei Auftaktveranstaltung des Landespräventionsrats Thüringen
Der Landespräventionsrat Thüringen ist ein von der Landesregierung neu eingesetztes Fachgremium. Er fördert, entwickelt und koordiniert landesweit die Kriminalprävention unter Einbeziehung wissenschaftlicher Erkenntnisse, Expertisen und Praxiserfahrungen und berät die Landesregierung bei ihren Entscheidungen zu kriminalpräventiven Strategien. Bei der Auftaktveranstaltung im Juni in Erfurt diskutierten Prof. h. c. Erich Marks, Geschäftsführer des Deutschen Präventionstages, Dr. Holger Floeting vom Deutschen Institut für Urbanistik in Berlin, Frank-Michael Schwarz, Präsident der Thüringer Landespolizeidirektion, und Kathrin Schuchardt, Demokratiepädagogin und Antigewalt- und Kompetenztrainerin, über die Fragen, was Kriminalprävention leisten kann bzw. soll, welche aktuellen Herausforderungen bestehen und welche Erwartungen in den LPR gesetzt werden.
Website des Landespräsentationsrats Thüringen

Difu bei Hauptversammlung des Deutschen Städtetages präsent
"Zusammenhalten in unseren Städten" – unter diesem Motto stand die 40. Hauptversammlung des Deutschen Städtetages in Dortmund. Die rund 1300 Delegierten und Gäste aus zahlreichen Städten aus dem gesamten Bundesgebiet diskutierten, wie in Zeiten des Umbruchs das Zusammenhalten gestärkt werden kann. Das Difu war vom 4.-6. Juni mit einem Infostand als Gast auf der Ausstellungsfläche der Stadt Dortmund präsent. Viele Delegierte informierten sich über die Forschungs- und Fortbildungsaktivitäten des Difu. Institutsleiter Prof. Dr. Carsten Kühl war gemeinsam mit Katja Dörner, der Stellvertretenden Vorsitzenden der Bundestagsfraktion Bündnis 90/Die Grünen, und Dr. Matthias Haß, dem Sächsischen Staatsminister der Finanzen, Teilnehmer der Podiumsrunde beim Forum B "Haushalts- und Sozialpolitik nachhaltig gestalten – für Jung und Alt". Die Forenpapiere stehen online bereit.
Dokumentation der Hauptversammlung

Fotos: Podium auf der  DST-Hauptversammlung 2019, Difu-Team beim Staffellauf 2019

Difu beim TEAM-Staffellauf der Berliner Wasserbetriebe
Im Juni lief das Difu wieder mit zwei Teams beim 20. Berliner "SCC TEAM-Staffellauf" 5 x 5 km durch den Tiergarten. Die Laufenden spiegelten das Institut wieder: Sie kamen aus verschiedenen Forschungsdisziplinen und Organisationseinheiten, waren generationenübergreifend und geschlechtergemischt. Antrieb waren neben dem Sportsgeist vor allem der Spaß und das Miteinander. Perfektes Wetter, ein tolles Publikum und ein voller Picknickkorb zum Kräftesammeln gaben zusätzlichen Ansporn. Unter diesen Bedingungen erreichten die Teams Platz 1702 bzw. Platz 1651 unter insgesamt 5985 Teams. 30404 Teilnehmer waren beim Event am Start.
Website des Events

Umfrage zu Investitionsrückstand und Investitionstätigkeit in Kommunen
Das Difu führt aktuell u.a. zur Vorbereitung des nächsten KfW Kommunalpanel eine Umfrage zur Investitionstätigkeit, Investitionsrückständen sowie Finanzierungsmöglichkeiten der Landkreise, Städte und Gemeinden durch. Der Fragebogen wurde mit den kommunalen Spitzenverbänden abgestimmt. Die Ergebnisse der Befragung dienen dazu, für die öffentliche Diskussion und für Entscheidungen belastbare Fakten über Finanzlage und Investitionstätigkeit der Kommunen zur Verfügung zu haben. In diesem Jahr wird zusätzlich das Thema Digitalisierung betrachtet.
Aufruf zur Teilnahme an Kämmerei-Befragung
Weitere Informationen zum KfW-Kommunalpanel 2019-2022

[zurück | Übersicht | weiter]