Printexemplare bestellen

Warenkorb

Kontakt für Fragen zur Bestellung von Publikationen:

Heidi Espei
Tel.: +49 30 39001-253
Fax: +49 30 39001-275
E-Mail: vertrieb@difu.de

Deutsches Institut für Urbanistik gGmbH
Vertrieb
Zimmerstraße 13-15
10969 Berlin

eBooks bestellen

Difu-Berichte 2/2019 - Difu-Intern: Abschied und Neubeginn

Isell Baldauf

Isell Baldaufhat das Difu Ende März 2019 verlassen. Sie war seit Februar 2018 im Projekt „Service- und Kompetenzzentrum: Kommunaler Klimaschutz (SK:KK)“ beschäftigt. Im Bereich Öffentlichkeitsarbeit war sie u.a. mit der Konzeption und Produktion von Videos und Podcast-Folgen, der kommunikativen Begleitung von Veranstaltungen sowie der Durchführung von Aktionstagen im Rahmen der Kampagne „Wir können Klimaschutz“ betraut. Seit April 2019 ist Isell Baldauf bei der Denkfabrik und Beratungseinrichtung adelphi im Bereich Energieeffizienz und -kampagnen tätig.

Vera Gutofski

Vera Gutofskiwar nach ihrer Ausbildung zur Mediengestalterin zunächst selbständig tätig und arbeitete anschließend viele Jahre in einem Berliner Softwareunternehmen. Dort wirkte sie als Projektassistentin an der Planung und Organisation im Bereich Übersetzungsmanagement mit. Nach ihrem Wechsel in die Marketingabteilung verantwortete sie u.a. die Gestaltung und Produktion von Marketingmaterialien. Seit Februar 2019 arbeitet Vera Gutofski als Assistentin in der Difu-Pressestelle, wo sie in die vielfältigen Aufgaben der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit eingebunden ist – unter anderem auch in die Layouterstellung des Difu-Magazins Berichte.

Dr. Sinje Hörlin

Dr. Sinje Hörlinarbeitet seit Januar 2019 als Redakteurin in am Difu-Standort Berlin. Sie ist ausgebildete Übersetzerin und Lektorin und seit 1999 im Kommunikationsbereich aktiv. Ihre beruflichen Stationen umfassen Universitäten, Redaktionen und Verlage. Zuletzt arbeitete sie als Projektleiterin in einer Berliner Agentur, wo sie für das Bundesministerium für Bildung und Forschung die Online-Kommunikation und Presse- und Medienarbeit im Rahmen einer Informationskampagne zur Fachkräftesicherung verantwortete. Sie hat an der TU Berlin zum Wandel der Arbeitswelt geforscht und am Fachbereich Kommunikations- und Mediensoziologie promoviert.

Christine Krüger

Christine Krügerhat das Difu nach sieben Jahren im Forschungsbereich Umwelt Ende März verlassen. Von 2012 bis 2019 leitete und prägte sie das Projekt „Service- und Kompetenzzentrum: Kommunaler Klimaschutz (SK:KK)“, das im Auftrag des Bundesumweltministeriums am Difu angesiedelt ist. Unter ihrer Führung konnte das SK:KK seine Reputation als kompetenter Ansprechpartner in allen Fragen des kommunalen Klimaschutzes und seine Vernetzung mit Klimaschutzakteur_innen auf kommunaler, Länder- und Bundesebene signifikant ausbauen und seine Erfolge nachhaltig festigen. Auch in Zukunft bleibt Christine Krüger den Themen Klima und Umwelt treu: Sie wechselt als Bereichsleiterin für Klimapolitik, Anpassung und Finanzierung zur Zukunft – Umwelt – Gesellschaft gGmbH in Berlin

Ilka Müller

Ilka Müllerhat das Difu Ende März 2019 verlassen. Seit August 2017 war sie im Projekt „Service- und Kompetenzzentrum: Kommunaler Klimaschutz (SK:KK)“ im Bereich Öffentlichkeitsarbeit tätig. Mit themenspezifischen Publikationen, Tweets und Online-Formaten verschaffte Ilka Müller dem Thema kommunaler Klimaschutz mediale Aufmerksamkeit. Zudem verantwortete sie 2018 als Koordinatorin die Kampagne „Wir können Klimaschutz“ mit 16 Aktionstagen in 16 Kommunen im ganzen Bundesgebiet mit. Seit April 2019 arbeitet sie als Referentin für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit bei der Agentur für Erneuerbare Energien.

Anne Roth

Anne Rothunterstützt seit Januar 2019 den Forschungsbereich Umwelt am Difu-Standort Köln. Sie studierte Umweltwissenschaften an der Leuphana Universität Lüneburg und arbeitet für das Difu in den Projekten „iResilience“, „Kommunale Klimabühne – Wettbewerb Klimaaktive Kommune“ und „Neue Impulse im Kommunalen Klimaschutz“. Nach ihrem Studium arbeitete Roth bei der Arbeitsgemeinschaft für sparsame Energie- und Wasserverendung im VKU. Anschließend war sie im Bundesinstitut für Berufsbildung und unterstützte das BMBF in den Themenfeldern „Berufsbildung für Nachhaltige Entwicklung“ und „Übergang Schule-Beruf“. Bevor sie zum Difu wechselte, arbeitete sie beim Projektträger des Deutschen Luft- und Raumfahrtzentrum als wissenschaftliche Mitarbeiterin in den Bereichen „Sozio-ökologische Forschung“ und „Bildung für Nachhaltige Entwicklung“.

Abgebildete
Isell Baldauf (Foto: Berlin Professional School), Vera Gutofski (Foto: privat), Dr. Sinje Hörlin (Foto: Maria Conradi), Christine Krüger (Foto: Jennifer Rumbach), Ilka Müller (Foto: Jannika Bergold), Anne Roth (Foto: privat).

[zurück | Übersicht | weiter]