Printexemplare bestellen

Warenkorb

Kontakt für Fragen zur Bestellung von Publikationen:

Heidi Espei
Tel.: +49 30 39001-253
Fax: +49 30 39001-275
E-Mail: vertrieb@difu.de

Deutsches Institut für Urbanistik gGmbH
Vertrieb
Zimmerstraße 13-15
10969 Berlin

eBooks bestellen

Difu-Berichte 2/2016 - Difu aktiv-Ticker – Auswahl

Foto der Frontansicht Difu, Zimmerstr. 13-15

Dr. Elke Becker moderierte am 12.2. im Rahmen der vom Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft sowie der Nixdorf Stiftung ausgerichteten Tagung "Wissensregionen in Deutschland – Strategien, Handlungsfelder und Netzwerke" den Workshop "Governance von Netzwerken".

Dr. Stephanie Bock hielt am 27.2. beim Demokratie-Tag 2016, der von GRÜNE KÖLN und GRÜNE im Landschaftsverband Rheinland (LVR) durchgeführt wurde, den Vortrag "Politik zum Anfassen: Mit Bürgerbeteiligung vor Ort die Demokratie-Akzeptanz steigern". Für den Zeitraum von 2016 bis 2020 wurde Stephanie Bock zum Mitglied der LAG Berlin/Brandenburg/Mecklenburg-Vorpommern der Akademie für Raumforschung und Landesplanung berufen.

Christa Böhme hielt am 23.2 bei der forschungsbegleitenden AG zum BBSR-Forschungsprojekt "Urbane Freiräume – Qualifizierung, Rückgewinnung und Sicherung urbaner Frei- und Grünräume" einen Impulsvortrag zum Thema "Urbanes Grün in der "Doppelten Innenentwicklung".

Ines Fauter referierte am 23.2. bei der vom Regionalverband Ruhr durchgeführten Infoveranstaltung zur Klimaanpassung über Fördermöglichkeiten und Difu-Projekte.

Julius Hagelstange referierte am 9.3. in Kitzingen beim dritten Bürger- und Akteursforum "Energiewende und Klimaschutz im Kitzinger Land" zu Fördermöglichkeiten über die Kommunalrichtlinie des BMUB.

Stefanie Hanke referierte am 23.2. in der VKU-/BMZ-Veranstaltung "Optionen für ein stärkeres entwicklungspolitisches Engagement kommunaler Unternehmen" über "Außereuropäisches Engagement kommunaler Unternehmen – Einführung in Rahmenbedingungen und Rechtsgrundlagen."

Dr. Beate Hollbach-Grömig hielt am 22.4. bei der Stadt Aachen einen Vortrag zu "Stadtmarketing" und moderierte eine Sitzung der Strukturkommission Marketing.

Gudrun Kirchhoff referierte am 3.2. in Leipzig bei der Deutsch-israelischen Partnerschaftskonferenz der Deutschen Sektion des Rats der Gemeinden und Regionen Europas zu "Zusammenleben und Integration in der Kommune".

Dr. Jens Libbe nahm am 22. und 23.2. in Berlin als Impulsgeber an der BMBF-Konferenz "Wege in die Zukunftsstadt", AG "Wohnen und Leben in der Zukunftsstadt: Energie-, klima- und ressourcengerechte Entwicklung von Stadt, Quartier, Gebäude" teil. Am 24.2. referierte er in Berlin bei der AG Städtebau/Raumordnung des DV über "Intelligente, digital vernetzte, ressourcenschonende und lebenswerte Städte von morgen. Einschätzungen zu 'Smart Cities' aus kommunalwissenschaftlicher Perspektive".

Prof. Martin zur Nedden hielt am 7.3. in Arnstadt in einer Expertenrunde der IBA Thüringen das Referat "Revolvierender Siedlungsfonds, ein alternatives Finanzierungsinstrument für die Beseitigung von Leerstand im ländlichen Raum." Am 9.3. hielt er vor der SPD-Fraktion in Leipzig den Vortrag "Perspektiven großer Wohnsiedlungen".

Dr. Bettina Reimann hielt im Rahmen der 18. Münchner Tage für Nachhaltiges Landmanagement, die unter dem Titel "Menschen kommen. Menschen gehen. Wie bleiben Kommunen im Gleichgewicht? Resiliente Ländliche Räume in Zeiten regionaler und globaler Wanderungsbewegungen" am 7. und 8.3. in München stattfanden, den Impulsvortrag "Vielfalt in Stadt und Land. Herausforderungen und Handlungsoptionen von Kommunen".

Robert Riechel wurde in die AG "Regionale Steuerung der Energiewende in Nordostdeutschland: Innovationen im Planungssystem?" der Landesarbeitsgemeinschaft Berlin/Brandenburg/Mecklenburg-Vorpommern der ARL berufen und ist nunmehr auch Mitglied dieser Landesarbeitsgemeinschaft der ARL.

Dr. Stefan Schneider referierte am 14.1. im Rahmen eines Strategieworkshops des Landkreises Potsdam-Mittelmark und am 27.2. beim 8. Kreisentwicklungsforum Potsdam-Mittelmark zu "Chancen aus der Entwicklung der Metropolregion."

Judith Utz referierte am 29.1. auf dem Side-Event UFZ Leipzig auf dem Future Earth Summit "Integrative Stadtforschung: Urbane Nachhaltigkeitstransformationen" über kommunalen Klimaschutz in Deutschland.

 

[zurück | Übersicht | weiter]