Kommunaler Klimaschutz,

Aktiv für den Klimaschutz: Wie Sie als Sportverein profitieren

Die Fördermöglichkeiten der Kommunalrichtlinie
Cover der Publikation

Autor*innen

Philipp Reiß, Taina Niederwipper (Red.), Britta Sommer (Difu), SK:KK (Hrsg.), Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit (BMU) (Auftraggeber)

Kommunaler Klimaschutz, 2020, zahlreiche Abbildungen, vierfarbig, kostenlose Printfassung, auch als kostenloser Download verfügbar (siehe unten), 4 S., Deutsches Institut für Urbanistik 2020

Inhalt

Mehr als 90.000 Sportvereine und 27 Millionen aktive Sportlerinnen und Sportler: Deutschland bewegt sich und kann dabei viel für den Klimaschutz tun. Sportvereine sowie Eigentümerinnen oder Eigentümer einer Sportstätte können ihre Halle, ihre Umkleiden, den Sportplatz oder das Stadion mit Förderung des Bundesumweltministeriums modernisieren. 

Das Factsheet des Service- und Kompetenzzentrums Kommunaler Klimaschutz (SK:KK) am Deutschen Institut für Urbanistik fasst alle wichtigen Förderinformationen für Kommunen und gemeinnützige Sportvereine zusammen. Zuschüsse können beispielsweise für den Austausch von Außenbeleuchtung, die energieeffiziente Sanierung von raumlufttechnischen Anlagen oder die Errichtung von Radabstellanalgen beantragt werden.

Die Factsheets für unterschiedliche Antragsberechtigte entstehen im Auftrag des Bundesumweltministeriums und sollen die Fördermöglichkeiten im Rahmen der Nationalen Klimaschutzinitiative (NKI) noch bekannter machen. Auf einen Blick liefern die Publikationen Fördervoraussetzungen, beispielhafte Klimaschutzmaßnahmen und Förderquoten sowie Infos zur Antragstellung.

Weitere Inhalte zum Thema