Printexemplare bestellen

Warenkorb

Kontakt für Fragen zur Bestellung von Publikationen:

Angelika Meller
Tel.: 030/39001-253
Fax: 030/39001-275
E-Mail: vertrieb@difu.de

Deutsches Institut für Urbanistik gGmbH
Vertrieb
Zimmerstraße 13-15
10969 Berlin

eBooks bestellen

Stoffkreisläufe und Stoffströme auf der regionalen und lokalen Ebene optimieren

Handlungsfelder, Fallbeispiele und Empfehlungen für Kommunen

Dipl.-Ing. (FH) Maic Verbücheln, Dipl.-Ing. Sandra Wagner-Endres, Martin Gsell (Öko-Institut) (Mitarb.), Günther Dehoust (Öko-Institut) (Mitarb.), Umweltbundesamt (Auftraggeber)
Veröffentlichungsangaben
Sonderveröffentlichungen, 2018, 44 S., zahlreiche Fotos und Abbildungen, vierfarbig

Herausforderungen wie Klimawandel, demografische Entwicklung, Wirtschaftswachstum/Finanzkrise und Urbanisierung erhöhen den Druck, natürliche Ressourcen zu entnehmen und zu nutzen, und sie steigern den Ressourcenverbrauch (z.B. Rohstoffe, Wasser, Boden). Der nachhaltige Umgang mit Ressourcen bzw. die Erhöhung der Ressourceneffizienz wird eine zukünftige Schlüsselkompetenz sein. Dabei nehmen regionale und lokale Ebenen einen immer größeren Stellenwert ein.

Das Konzept des regionalen Stoffstrommanagements bezieht sich auf die integrierte Betrachtung von verschiedenen Stoffströmen, deren Potenzialen und der systemischen Optimierung. Hierbei wird nicht nur auf eine regionale Selbstversorgung mit Energie abgezielt. Es werden auch andere Stoffströme oder Kreislaufmöglichkeiten einbezogen. Der Fokus auf diese Ebene hat Vorteile: Einige Stoffströme werden nämlich bereits regional oder lokal organisiert und gesteuert und auf der kommunalen Seite liegen umfassende Gestaltungsmöglichkeiten (z.B. Abfallwirtschaft oder Abwasserentsorgung).

Die Veröffentlichung zeigt Beispiele der Optimierung regionaler und lokaler Stoffströme und Stoffkreisläufe auf, mit denen sich Ressourceneffizienz und -effektivität steigern lassen. Des Weiteren gibt sie entsprechende Handlungsempfehlungen für Kommunen. Im Fokus stehen Stoff-, Energie- und Finanzströme (siehe Volltextdownloads unten).

Eine weitere Veröffentlichung im Rahmen des Projektes mit der Zielgruppe lokale Wirtschaft/Zivilgesellschaft liegt vor (siehe Volltextdownloads unten).