eBooks bestellen

Umweltgerechtigkeit im städtischen Raum. Entwicklung von praxistauglichen Strategien und Maßnahmen zur Minderung sozial ungleich verteilter Umweltbelastungen

Dipl-Ing. Christa Böhme (Projektleitung), Dipl.-Ing. agr. Thomas Preuß, Prof. Dr. Arno Bunzel, Dr. rer. soc. Bettina Reimann, Dipl.-Soz. Detlef Landua, Dipl. Soz.-Wiss. Antje Seidel-Schulze, Umweltbundesamt (UBA) (Hrsg.)
Veröffentlichungsangaben

Menschen mit geringem Einkommen und niedriger Bildung sind in Deutschland oft höheren Gesundheitsbelastungen durch Umweltprobleme ausgesetzt als Menschen, die sozial bessergestellt sind. Gerade in innerstädtischen Gebieten konzentrieren sich oftmals hohe Umweltbelastungen, soziale Problemlagen und gesundheitliche Belastungen. Daher bedarf es der Entwicklung von praxistauglichen Strategien und Maßnahmen zur Minderung sozial ungleich verteilter Umweltbelastungen. Kommunale Entscheidungsträger stehen vor der Aufgabe, ressortübergreifend die Umweltqualität und die Lebensverhältnisse der Bewohnerinnen und Bewohner in stark belasteten Stadtquartieren zu verbessern. Das Difu hat hierzu im Auftrag des Umweltbundesamtes im Rahmen eines Forschungsvorhabens Grundlagen und Handlungsempfehlungen erarbeitet, die in der Veröffentlichung dargestellt sind.

Weitere Informationen: