Printexemplare bestellen

Warenkorb

Kontakt für Fragen zur Bestellung von Publikationen:

Angelika Meller
Tel.: 030/39001-253
Fax: 030/39001-275
E-Mail: vertrieb@difu.de

Deutsches Institut für Urbanistik gGmbH
Vertrieb
Zimmerstraße 13-15
10969 Berlin

eBooks bestellen

Radverkehr in Deutschland

Zahlen, Daten, Fakten

Dipl.-Volkswirt Tilman Bracher (Bearb.), Dipl.-Geogr. Martina Hertel (Bearb.), Deutsches Institut für Urbanistik (Hrsg.), Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (Hrsg.)
Veröffentlichungsangaben
Sonderveröffentlichungen, 2014, 44 S., vierfarbig, zahlreiche Abbildungen und Grafiken

Print

ISBN: 978-3-88118-533-2, Preis: 0.00€


Printexemplar zum Warenkorb hinzufügen

Eine wirksame Radverkehrspolitik braucht als Grundlage ihrer Zielwerte und der Überprüfung der Maßnahmenwirksamkeit verlässliches und gesichertes Faktenwissen.

Die Veröffentlichung leistet einen wichtigen Beitrag zur Umsetzung des Nationalen Radverkehrsplans, gemäß NRVP 2020 sollen die Eckdaten der Radverkehrsentwicklung regelmäßig alle zwei Jahre zusammengestellt und veröffentlicht werden. Dabei sollen grundsätzlich keine neuen Daten erhoben, sondern auf bestehende amtliche und nichtamtliche Datenquellen zurückgegriffen werden.

Zu den Eckdaten der Radverkehrsentwicklung und -förderung gehören vor allem Daten zum Fahrradbestand (einschließlich Pedelecs), zur Radverkehrsinfrastruktur (zum Radfahren geeignete Straßen, Radwege, Abstellanlagen), zum Verkehrsaufkommen (einschließlich Verkehrsmittelwahl und Verkehrsleistung) sowie zur Verkehrssicherheit (Unfallzahlen) und zum Finanzbedarf der Kommunen. Wichtige Zahlen liefert die Fahrrad- und Tourismuswirtschaft. Ein erster Überblick über die Daten der öffentlichen Fahrradverleihsysteme und anderer Inter- und Multimodalitätsangebote in Deutschland runden die Veröffentlichung ab.

Diese Daten helfen, bei der Förderung des Radverkehrs zielgerichtet vorgehen zu können. Ein weiterer Beitrag der Broschüre ist neben dem Monitoring auch eine Argumentationsbasis für die Radverkehrsförderung: Der Radverkehr ist keine "Nische" mehr, sondern besitzt volkswirtschaftliche Bedeutung.

Weitere Informationen: 
Herunterladen: