Printexemplare bestellen

Warenkorb

Kontakt für Fragen zur Bestellung von Publikationen:

Heidi Espei
Tel.: +49 30 39001-253
Fax: +49 30 39001-275
E-Mail: vertrieb@difu.de

Deutsches Institut für Urbanistik gGmbH
Vertrieb
Zimmerstraße 13-15
10969 Berlin

eBooks bestellen

Verkehrssystem und Raumstruktur

Neue Rahmenbedingungen für Effizienz und Nachhaltigkeit

Veröffentlichungsangaben
Difu-Beiträge zur Stadtforschung, 40, 2005, 408 S., 18 Abb., 39 Tab., deutsch

Print

ISBN: 978-3-88118-390-1, Preis: 38.00€


Printexemplar zum Warenkorb hinzufügen

Dipl.-Volkswirt Tilman Bracher, Dipl.-Ing. agr. Thomas Preuß, Michael Lehmbrock, Volker Eichmann, Christof Hertel, Gerd Kühn

Die Beziehungen zwischen Verkehrssystem und Raumstruktur haben sehr konkrete und gut sichtbare Auswirkungen, wie etwa die negativen Folgen der auf Autokunden fokussierten Standortpolitik von Discountern für Stadtzentren oder die häufig unkoordinierte Ausweisung von Wohn- und Gewerbegebieten. Schwierig ist jedoch die Ursachenanalyse, da Verkehrsentwicklung ein dynamischer und mehrdimensionaler Prozess ist, der von Raum- und Zeitstruktur, Verkehrsangebot und sozioökonomischen Rahmenbedingungen determiniert wird.

Anhand von kommunalen Fallbeispielen wurden diese Mechanismen mit einem breiten Mix sozial- und planungswissenschaftlicher Methoden untersucht. Die aus diesen Analysen abgeleiteten Handlungsempfehlungen reichen von grundsätzlichen Vorschlägen zur Umgestaltung fiskalischer Instrumente des Bundes bis zu kleinteiligen Maßnahmen auf kommunaler Ebene.

Dazu zählen die Abschaffung der Entfernungspauschale für Berufspendler, die Bindung der Eigenheimzulage an eine Mindestbaudichte, die Reform der Grundsteuer, neue Finanzierungswege für Aufgabenträger des ÖPNV, eine deutliche Kompetenzerweiterung der regionalen Verkehrsplanung mit Abstufung von Planung und Baulast klassifizierter Straßen auf regionale und kommunale Ebenen, ein neues Verhandlungssystem zur Standortrahmenplanung (Regional Governance), ein kommunales Bodenmanagement mit Bodenbevorratung und „städtebaulichen Verträgen“, die Bindung neuer Baugenehmigungen an eine ausreichende ÖPNV-Erschließung sowie Instrumente für die Entwicklung gewachsener Zentren, Gewerbegebietsplanung und die Sicherung der Nahversorgung.

Neben der Bewertung bereits vorhandener werden in diesem Band neue Instrumente für eine nachhaltige Raum- und Verkehrsstruktur entwickelt und ihre Umsetzungsmöglichkeiten diskutiert. Angesichts der Fehlallokation von Mitteln und einer oft völligen Missachtung raumordnerischer, ökonomischer und ökologischer Ziele ist es dringend erforderlich, die notwendigen politischen Voraussetzungen für eine koordinierte und effiziente Entwicklung von Stadt und Region zu schaffen.

Weitere Informationen finden Sie hier.

Ausgewählte Rezensionen:

GRIBS Kommunalrundbrief: "Verkehr - das wissen wir - ist eine komplexe Angelegenheit. ... Verkehrspolitik hingegen neigt immer noch zu den "einfachen Lösungen": mehr Straßen, mehr Parkplätze - und alles wird gut... Um so erfreulicher ist es, wenn das Team der DIFU-Verkehrsforscher um Michael Lehmbrock wieder einmal mit einer Veröffentlichung zur Versachlichung der Debatte beitragen... Das Schöne an diesem Buch: es bleibt nicht bei der Kritik, sondern es gibt eine Vielzahl von praktisch verwertbaren Handlungsempfehlungen in den unterschiedlichsten Bereichen... Mit anderen Worten: ein Buch, dem viele LeserInnen zu wünschen sind." Gerd Rudel

Weitere Verweise auf diesen Beitrag: