Printexemplare bestellen

Warenkorb

Kontakt für Fragen zur Bestellung von Publikationen:

Angelika Meller
Tel.: 030/39001-253
Fax: 030/39001-275
E-Mail: vertrieb@difu.de

Deutsches Institut für Urbanistik gGmbH
Vertrieb
Zimmerstraße 13-15
10969 Berlin

eBooks bestellen

Kommunales Energiemanagement

Einführung und Wegweiser zu Adressen, Zeitschriften, Literatur

Publikation

Von Carlo Kallen und Jürgen Lottermoser

Veröffentlichungsangaben
Umweltberatung für Kommunen - UfK, 22, 1997, 217 S., 14 Tab., 6 Übers., 14 Abb., deutsch
Hinweis: Printausgabe vergriffen

Das Thema Energieeinsparung und Klimaschutz steht bei der Diskussion einer nachhaltigen Entwicklung in den Kommunen ("Lokale Agenda 21") an oberster Stelle. Energieeinsparung in kommunalen Liegenschaften ist für kommunale, aber auch andere öffentliche Einrichtungen die direkteste Möglichkeit zu wirksamem und vorbildlichem Handeln im Bereich des Klimaschutzes. Lokalen energiepolitischen Aktivitäten kommt insgesamt eine wichtige umweltpolitische Rolle zu.

Folgende Zielsetzungen sind beim kommunalen Energiemanagement maßgeblich:

  • Schonung der knappen fossilen Energieressourcen,
  • Senkung der kommunalen Betriebskosten,
  • Verringerung von Luftschadstoffemissionen (z.B. SO2, NOx),
  • Verringerung der CO2-Emissionen als Beitrag zum Klimaschutz.

Der Oberbegriff "Kommunales Energiemanagement" faßt eine Reihe von Aufgaben zusammen, die mit dem Energieverbrauch kommunaler Liegenschaften im Zusammenhang stehen. Hierunter fallen Maßnahmen zur Energiebedarfssenkung bei der Wärme- und Stromerzeugung sowie Maßnahmen zur rationellen Energieumwandlung und umweltschonenden Eigenerzeugung von Strom und Wärme in kommunalen Gebäuden sowie ggf. bei anderen kommunalen Energieverbrauchsbereichen wie Straßenbeleuchtung oder Kläranlagen. Die Wirtschaftlichkeit zahlreicher Maßnahmen ist durch jahrelange Erfahrungen aktiver Kommunen belegt.