Projekte

Alle
Mensch & Gesellschaft
Governance & Verwaltung
Stadtentwicklung & Stadtplanung
Mobilität
Umwelt
Infrastruktur
Finanzen
Wirtschaft
Übergreifende kommunale Themen
Themenfelder
Alle
Mensch & Gesellschaft
Governance & Verwaltung
Stadtentwicklung & Stadtplanung
Mobilität
Umwelt
Infrastruktur
Finanzen
Wirtschaft
Übergreifende kommunale Themen
Jahr
Status
619 Ergebnisse
Umwelt
Hitze, Trockenheit, Stürme, Starkregen – extreme Wetterphänomene treten als Folge des Klimawandels in Zukunft häufiger auf. Die Kommunen müssen sich schon heute darauf einstellen. In Nordrhein-Westfalen unterstützt das Difu Städte, Gemeinde und Kreise bei der Klimavorsorge. mehr
Wirtschaft
Um Kommunen beim Thema wachsende Fachkräftebedarfe zu unterstützen, analysiert das Difu-Team den aktuellen Stand des Bedarfs und die für den Arbeitsmarkt wichtigen Entwicklungstrends, etwa Digitalisierung, veränderte demografische Bedingungen und steigende Erwartungen an eine Work-Life-Balance. mehr
Stadtentwicklung & Stadtplanung | Übergreifende kommunale Themen
Im Monitor Nachhaltige Kommune erarbeitet das Difu-Projektteam im Auftrag der Bertelsmann Stiftung seit 2015 Nachhaltigkeitsindikatoren für die kommunale Ebene. Seit 2017 liegt der Schwerpunkt auf den 17 globalen Zielen der Agenda 2030 der Vereinten Nationen (Sustainable Development Goals/SDG). mehr
Mensch & Gesellschaft
Das Difu erarbeitet in dem Projekt gemeinsam mit Partnern passgenaue Methoden für Polizei und Jugendhilfe, mit denen die Sicherheitsbelange von Kindern und Jugendlichen in öffentlichen Räumen besser und zielgruppengerechter als bisher erfasst und berücksichtigt werden können. mehr
Mensch & Gesellschaft
Im Rahmen einer Kurzexpertise untersucht das Projektteam Ansatzpunkte, Umsetzung und Wirkungen zweier Projekte der Stiftung. Diese hat das Ziel, stabile nachbarschaftliche Strukturen, sozialen Ausgleich und die Integration der Bevölkerungsgruppen in den Berliner Quartieren zu fördern. mehr
Umwelt
In dem Projekt erarbeitet das Team u.a. Potenzialanalysen für drei Gewerbegebiete. Es legt dabei besonderen Wert auf Kosten-Nutzen-Aspekte von Klimaanpassungs­maßnahmen. Der ökonomische Ansatz dient dazu, beteiligten Unternehmen Hilfen für das Umsetzen solcher Maßnahmen an die Hand zu geben. mehr
Stadtentwicklung & Stadtplanung
Kommunale Bodenpolitik neu zu justieren, ist derzeit eine große Herausforderung der Stadtentwicklung. Gerade im Weiterentwickeln der Verzahnung von Liegenschafts- und Stadtentwicklungspolitik, so eine Ausgangsthese des Forschungsprojekts, liegt der Schlüssel für eine effektivere Baulandpolitik. mehr
Umwelt
Das Projektteam unterstützt drei indische Smart Cities und die jeweiligen Landesregierungen beim Verankern klimafreundlicher Maßnahmen in ihren Smart-City-Projekten, beim Aufbau eines Netzwerks und mittels Austauschaktivitäten zwischen deutschen und indischen Städten zu klimabezogenen Themen. mehr
Umwelt
In drei Pilotquartieren in Köln und Dortmund untersucht das Difu im iResilience-Verbund, wie Bevölkerung, Unternehmen, Politik, Verwaltung und Initiativen den Herausforderungen von Klimawandel und Klimaanpassung begegnen und zugleich die Lebensqualität in den Quartieren verbessern können. mehr
Wirtschaft
In dem Kooperationsprojekt ermittelt das Difu, welche Folgen sich aus dem Wandel von Wirtschaft und Rahmenbedingungen für den Wirtschaftsstandort Potsdam künftig ergeben, welche strategischen Handlungserfordernisse sich daraus ableiten lassen und welche Umsetzungsinstrumente nötig sind. mehr
Mensch & Gesellschaft | Infrastruktur
Um die Öffentlichkeit beim für die Energiewende nötigen Stromnetzausbau zu beteiligen, bedarf es der Mitwirkung der Kommunen. Damit verbunden ist eine Reihe von Fragen, zu deren Beantwortung das Difu unter anderem eine Umfrage unter thüringischen Städten und Gemeinden durchführte. mehr
Umwelt
Das Projekt zieht ein erstes Resümee des Hitzesommers 2018 in Kommunen in Deutschland. Durch Telefoninterviews mit Fachleuten wurden die Auswirkungen und Maßnahmen in den Bereichen Gesundheit und urbanes Grün erhoben und resultierende Handlungs- und Unterstützungsbedarfe für die Kommunen benannt. mehr