Suche

  • Beratung und Unterstützung bei der Integrierten Stadtteilentwicklung Leipziger Osten

    Laufzeit: 2011 bis 2012

    Seit dem Jahr 2000 ist der benachteiligte Stadtteil Leipziger Osten ein Schwerpunkt der integrativen Stadtteilentwicklung in Leipzig. Unter anderem werden bzw. wurden hier Förderprogramme wie Soziale Stadt und EFRE Stadtentwicklung umgesetzt. Auf Basis einer vom Difu im Jahr 2011 durchgeführten Evaluierung des Quartiersentwicklungsprozesses sowie einer umfangreichen Strategiewerkstatt, die im gleichen Jahr stattfand, wurden die Ziele, inhaltlichen Schwerpunkte und Verfahrensweisen der weiteren integrierten Entwicklung des Leipziger Ostens präzisiert bzw.

  • Bestandsaufnahme zu EU-Aktivitäten von Kommunen in Nordrhein-Westfalen

    Laufzeit: 2011 bis 2012

    Im Rahmen des Leitprogramms zur Stärkung der Europafähigkeit der Kommunen der Europaministerin des Landes Nordrhein-Westfalen wurde das Modul "Kommunen europafähig machen" als Kooperationsinitiative der Bertelsmann Stiftung mit der Europaministerin durchgeführt. Zur Erhebung des Status quo, der Ziele, Zukunftsvisionen und Bedarfe der nordrhein-westfälischen Kommunen hinsichtlich ihrer EU-Aktivitäten wurde das Difu von der Bertelsmann Stiftung mit der Durchführung einer Umfrage in allen nordrhein-westfälischen kreisfreien Städten, kreisangehörigen Städten/Gemeinden und Landkreisen beauftragt.

  • Planspiel zur Bauplanungsrechtsnovelle 2011

    Laufzeit: 2010 bis 2012

    Mit der Koalitionsvereinbarung vom 26. Oktober 2009 haben sich Regierungsfraktionen im Deutschen Bundestag vorgenommen, das Städtebaurecht zu überprüfen und weiterzuentwickeln, um den Klimaschutz und die Innenentwicklung im Bauplanungsrecht zu stärken. Dabei sollte nicht nur das BauGB sondern auch die BauNVO in den Blick genommen werden. Die Empfehlungen und Hinweise vom Difu im Auftrag des BBSR/BMVBS durchgeführten "Berliner Gespräche zum Städtebaurecht" bilden eine Grundlage des Gesetzgebungsvorhabens.

  • Projektübergreifende Begleitung des BMBF-Forschungsschwerpunkts "Forschung für die Reduzierung der Flächeninanspruchnahme und ein nachhaltiges Flächenmanagement (REFINA)"

    Laufzeit: 2006 bis 2012

    Die am Difu in Zusammenarbeit mit dem Aachener Büro für Kommunal- und Regionalplanung (BKR Aachen) eingerichtete projekt- und fachübergreifende Begleitung des Förderschwerpunkts war während des gesamten Zeitraums zuständig für die projektübergreifende Vernetzung sowie die Integration, Synthese und Dokumentation der Forschungsergebnisse.

  • Evaluation "Bestandsentwicklung Billbrook"

    Laufzeit: 2011 bis 2012

    Im Rahmen eines zweijährigen Pilotprojekts erprobte die Freie und Hansestadt Hamburg von 2009 bis 2011 am Beispiel des Industriegebietes Billbrook modellhaft ein Management zur Bestandsentwicklung. Über Nachverdichtung, Nutzungsverdichtung oder Aktivierung sollten nicht- bzw. untergenutzte Grundstücke zur Vermarktung gebracht und dadurch zusätzliche gewerbliche Bauflächen insbesondere für Industrie- und Logistikbetriebe geschaffen werden. Das Deutsche Institut für Urbanistik wurde im September 2011 mit der Evaluierung des Pilotvorhabens beauftragt.

  • Satzungsrecht der Gemeinden zur Anordnung von Betretungsrechten auf Uferwegen

    Laufzeit: 2011 bis 2012

    Mit der Studie wurde der Frage nachgegangen, ob durch gemeindliches Satzungsrecht eine ausreichende Grundlage für die Sicherung der öffentlichen Zugänglichkeit von Seeufern geschaffen werden kann.

  • Evaluierung des Bund-Länder-Programms Stadtumbau West

    Laufzeit: 2010 bis 2012

    Die Ergebnisse der Evaluierung wurden im April 2012 veröffentlicht. Der Bericht kann bestellt bzw. als pdf-Datei herunter geladen werden beim Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR) im Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung (BBR).

  • Expertise "Auswirkungen der Mittelkürzungen im Programm Soziale Stadt. Sind die Entwicklung benachteiligter Stadtteile und lokale Integrationsprozesse gefährdet?"

    Laufzeit: im Jahr 2011

    Das Forschungsinstitut der Friedrich-Ebert-Stiftung beauftragte das Difu mit der Erstellung eines Fachgutachtens zu den Auswirkungen der Kürzungen der Bundesmittel im Städtebauförderungsprogramm "Stadtteile mit besonderem Entwicklungsbedarf - Soziale Stadt" im Haushaltsjahr 2011.

  • Expertise zur Unterstützung bei der Evaluation des Berliner Flächennutzungsplans im Hinblick auf aktuelle Themen der Stadtentwicklung

    Laufzeit: im Jahr 2011

    Das Difu untersuchte im Rahmen einer Studie, ob die Grundannahmen und Ziele des Berliner Flächennutzungsplans noch zutreffen oder ob ein städtebauliches Erfordernis für eine grundlegende Weiterentwicklung besteht.

  • Kommunale Datenlage "Sucht"/Schuleingangsuntersuchungen

    Laufzeit: im Jahr 2011

    Inwieweit liegen den Kommunen Daten zur Beschreibung der suchtbezogenen Ausgangs- und Bedarfssituationen vor? Was ist der aktuelle Status Quo der Schuleingangsuntersuchungen der Länder, welche Daten werden dabei erhoben?