Suche

  • Planspiel zur BauGB-Novelle 2004

    Laufzeit: 2003 bis 2004

    Das BMVBW hat den Gesetzentwurf zum EAGBau anhand eines Planspiels überprüfen lassen. In sechs Städten unterschiedlicher Größe und räumlicher Lage wurden die neuen Regelungen einem differenzierten Praxistest unterzogen und ergänzend zwei Landkreise zu zwei Schwerpunkten in das Planspiel einbezogen.

  • Kommunaler Wettbewerb „Tabakprävention vor Ort“

    Laufzeit: 2003 bis 2004

    Ziel Wettbewerbs war die Unterstützung des Anliegens, die Kommunen in ihrem Engagement bei der Tabakprävention zu bestärken und gute Beispiele bekannt zu machen.

  • Materialsammlung Raumentwicklung/Aufbau Ost

    Laufzeit: 2003 bis 2004
    Ziel der Materialsammlung war die Darstellung des Standes der Wissenschaft zum Thema in Form von Forschungsbilanzen zu 13 Themenfeldern. Zu den Aufgaben des Difu gehört neben der Bearbeitung von zwei Themenfeldern die Koordination der im Projekt kooperierenden Institute.
  • Kommunale Umweltberichterstattung und Monitoring bei der Plan-UVP

    Laufzeit: 2003 bis 2004

    Durchführung einer Fachtagung mit dem Ziel, die Anforderungen der Plan-UVP-Richtlinie an das Monitoring mit den vorhandenen und entwickelbaren Ansätzen der kommunalen Praxis abzugleichen.

  • Unterstützung der Regionalen Planungsgemeinschaft Havelland-Fläming bei der Konzeption und Umsetzung einer Internetplattform für KMU

    Laufzeit: 2003 bis 2004

    Difu recherchierte Netzwerke, die auf lokaler wie auf regionaler Ebene die wirtschaftliche, touristische und kulturelle Entwicklung in der Region fördern, bewertete gute Beispiele für den Aufbau und die Gestaltung von regionalen Portalen und gab Handlungsempfehlungen für das weitere Vorgehen des im Aufbau befindlichen Portals für KMU der Regionale Planungsgemeinschaft Havelland-Fläming.

  • Formen der interkommunalen Zusammenarbeit im Rahmen der kommunalen Wirtschafts- und Infrastrukturpolitik

    Laufzeit: 2003 bis 2004

    Das Difu untersuchte das Thema interkommunale Zusammenarbeit in den Themenbereichen „Daseinsvorsorge“, „Kommunales Wirtschaften“ sowie „Stadt- und Regionalmarketing“.

  • Fahrradportal

    Laufzeit: 2004 bis 2019

    www.nationaler-radverkehrsplan.de: Unter dieser Adresse bietet das Difu die größte deutschsprachige Informations- und Kommunikationsplattform zum Radverkehr an. Als "Fahrradportal" bekannt, wird die Seite seit Anfang 2004 durch eine Zuwendung des Bundesministeriums für Verkehr finanziert und mit Unterstützung der kommunalen Spitzenverbände angeboten. Das Portal richtet sich an alle Akteure der Radverkehrsförderung und ist ein wesentliches Instrument des Nationalen Radverkehrsplans (NRVP), um die Umsetzung einer radverkehrsfreundlichen Politik durch Wissensaustausch und Information zu fördern.

    Betreuung des Internetportals zum Nationalen Radverkehrsplan im Rahmen des NRVP 2020 - Qualität sichern und weiterentwickeln

  • Fläche im Kreis - Kreislaufwirtschaft in der städtischen/stadtregionalen Flächennutzung

    Laufzeit: 2004 bis 2007

    Zentraler Gegenstand des Vorhabens war die Durchführung von Planspielen zur Flächenkreislaufwirtschaft in den Regionen Stuttgart, Mölln, Rheinhessen-Nahe und Nordthüringen sowie in der Stadt Duisburg.

  • COMMIN (Promoting Spatial Development by Creating COMmon MINdscapes)

    Laufzeit: 2004 bis 2007

    Ziele des im Rahmen der Gemeinschaftsinitiative INTERREG III B finanzierten Projekts COMMIN waren die Entwicklung von Instrumenten für einen transnationalen Erfahrungsaustausch zu raumrelevanten Problemstellungen sowie für eine nachhaltige räumliche Entwicklung durch die Erarbeitung von Grundlagen für eine effiziente Kommunikation, die Qualifizierung von Experten sowie nationale Politikberatung. Difu beteiligt sich innerhalb des 28 Institutionen umfassenden Konsortiums.

  • Arbeitskreis Metropolregionen

    Laufzeit: 2004 bis 2006

    Themen des Arbeitskreises: Entstehung und Entwicklung von Metropolregionen, Vergleichende Analyse der Leistungsfähigkeit und internationalen Wettbewerbsfähigkeit und Ableitung von politischen Handlungsmöglichkeiten und -strategien.