Suche

  • Interkommunale Bauleitplanung

    Laufzeit: 1997 bis 2001

    Gegenstand der Untersuchung war die Zusammenarbeit von Städten und Gemeinden bei der Aufstellung gemeinsamer Bebauungspläne und gemeinsamer Flächennutzungspläne.

  • Städtebauförderung und Ressourcenbündelung

    Laufzeit: 1997 bis 1998

    Ausschreibung des Forschungsfelds "Stadtteile mit Entwicklungspriorität" im Experimentellen Wohnungs- und Städtebau (ExWoSt), der Auswertung der Bewerbungen und der Vorbereitung der Auswahl von Modellvorhaben

  • Auswirkungen der Erschließungsförderung neuer Wohngebiete

    Laufzeit: im Jahr 1997

    Im Auftrag des Ministeriums für Stadtentwicklung, Wohnen und Verkehr des Landes Brandenburg untersuchte das Difu die Auswirkungen der Erschließungsförderung von Wohngebieten durch das Land nach der Förderrichtlinie zur städtebaulichen Planung und Vorbereitung von Stadtentwicklungsvorhaben. Erfaßt wurde, ob die Fördermittel effektiv und zielgerichtet eingesetzt wurden, d.h.

  • Planspiel "BauGB-Novelle 1997"

    Laufzeit: 1996 bis 1997

    Der Gesetzentwurf der Bundesregierung zur Novellierung des Baugesetzbuchs (BT-Drucks. 13/6392) wurde durch Mitarbeiter mehrerer Städte und Landkreise einem Praxistest unterzogen. Das Projekt wurde durch das Difu und die Forschungsgruppe Stadt + Dorf - Prof. Dr. Schäfer angeleitet und dokumentiert

  • Leitbilder für Städtebau und Stadtentwicklung

    Laufzeit: 1996 bis 1997

    Zweitägiges Symposium in Berlin mit dem Titel "Perspektiven für das Städtische - zur Funktion und Bedeutung städtebaulicher Leitbilder in Deutschland und Europa" mit Expertenworkshops.

  • Städtebauliche Verträge

    Laufzeit: im Jahr 1995

    Die vom Bundesministerium für Raumordnung, Bauwesen und Städtebau (BMBau) in Auftrag gegebene Untersuchung verfolgte das Ziel, auf der Grundlage einer breit angelegten empirischen Untersuchung der Anwendungspraxis städtebaulicher Verträge Empfehlungen und Anwendungshilfen abzuleiten sowie Vertragsmuster und Vertragsbeispiele in einer Arbeitshilfe zu dokumentieren. Die Untersuchung ermöglicht die Berücksichtigung der Grunddaten von ca. 400 städtebaulichen Verträgen.

  • Städtebauliche Sonderregelungen für die neuen Länder

    Laufzeit: im Jahr 1995

    In Zusammenarbeit mit der Forschungsgruppe STADT+DORF ging Difu der Frage nach, ob und gegebenenfalls in welcher Weise die im Städtebaurecht geltenden Sonderregelungen für die neuen Länder über die derzeit bestehende Befristung bis Ende 1997 hinaus gelten sollen.

  • Symposium "Städtebauliche Entwicklungsmaßnahmen - Erfahrungen und Perspektiven"

    Laufzeit: im Jahr 1995

    Durchführung eines Symposium zu städtebaulichen Entwicklungsmaßnahmen.