Suche

  • Service- und Kompetenzzentrum: Kommunaler Klimaschutz (SK:KK)

    Laufzeit: 2019 bis 2023

    Das Service- und Kompetenzzentrum: Kommunaler Klimaschutz (SK:KK) beim Deutschen Institut für Urbanistik (Difu) ist Ansprechpartner für alle Fragen rund um Fördermöglichkeiten, Potenziale und andere Aspekte des kommunalen Klimaschutzes.

  • Kommunale Strukturen, Prozesse und Instrumente zur Anpassung an den Klimawandel in den Bereichen Umwelt und Natur sowie Planen und Bauen – an der Schnittstelle zum Bereich Gesundheit

    Laufzeit: 2011 bis 2014

    In diesem Vorhaben wurde überprüft, ob Kommunen über Verwaltungsstrukturen, (Arbeits)Prozesse und Instrumente verfügen, die zur Klimafolgenbewältigung geeignet sind. Im Hinblick auf die neue Zielsetzung Klimaanpassung muss ggf. eine Anpassung oder Optimierung der vorhandenen Mittel erfolgen.

  • Circular Flow Land Use Management (CircUse)

    Laufzeit: 2010 bis 2013

    Die Europäische Kommission fördert im Rahmen des Central Europe Programms für europäische territoriale Zusammenarbeit das Vorhaben "Circular Flow Land Use Management". Dieses Projekt wird von 12 direkten und 3 assoziierten Partnern aus 6 Ländern gemeinsam durchgeführt. In den Städten und Regionen der Projektpartner spielen Probleme, wie die Zersiedlung von Räumen, die negativen Effekte des demografischen Wandels und des wirtschaftlichen Strukturwandels gleichermaßen eine große Rolle.

  • Demografischer Wandel – Herausforderungen und Handlungsempfehlungen für Umwelt- und Naturschutz

    Laufzeit: 2011 bis 2012

    Im Mittelpunkt des im Auftrag des Umweltbundesamtes durchgeführten Forschungsvorhabens stehen die möglichen Auswirkungen der demografischen Veränderungsprozesse auf die Umwelt. Es wird erarbeitet, welche gesicherten Erkenntnisse in einzelnen Handlungsfeldern, wie z.B. Flächeninanspruchnahme, Wasserwirtschaft, Naturschutz und biologische Vielfalt, vorliegen und welche Forschungsfragen u. U. noch nicht hinreichend beantwortet sind. Zudem sollen Handlungsoptionen und -vorschläge für den Bund formuliert werden.

    Literaturstudie zur Aktualisierung und Verifizierung des vorliegenden Erkenntnisstandes und Aufbereitung für die Ressortaufgaben

  • Servicestelle: Kommunaler Klimaschutz

    Laufzeit: 2008 bis 2012

    Die "Servicestelle: Kommunaler Klimaschutz" beim Difu dient als Service- und Beratungseinrichtung für Kommunen zu Fragen des kommunalen Klimaschutzes und bietet zugleich einen Wegweiser durch die verschiedenen Förderbausteine.

  • 16. Deutscher Fachkongress der kommunalen Energiebeauftragten

    Laufzeit: im Jahr 2011

    Der Deutsche Fachkongress der kommunalen Energiebeauftragten wird seit 1995 vom Difu gemeinsam mit einer Gastgeberstadt und weiteren Kooperationspartnern - dem Arbeitskreis "Energieeinsparung" des DST, den kommunalen Spitzenverbänden (DST, DStGB, DLT) - ausgerichtet.

    Aktionsbündnisse rund um das kommunale Energiemanagement

  • Umfrage "Klimaschutz, Erneuerbare Energien und Klimawandel in Kommunen" 2011

    Laufzeit: 2010 bis 2011

    Umfrage mit dem Ziel, die gewonnenen Informationen über neue Maßnahmen und Projekte zum kommunalen Klimaschutz, zur Nutzung Erneuerbarer Energien und zu kommunalen Anpassungsstrategien zu aktualisieren.

  • Leitfaden "Kommunaler Klimaschutz"

    Laufzeit: 2009 bis 2011

    Der 1997 unter Federführung des Difu erarbeitete Leitfaden wurde inhaltlich und strukturell unter Berücksichtigung der Auswirkungen des Klimawandels und des 2007 beschlossenen Integrierten Energie- und Klimaprogramms der Bundesregierung grundlegend überarbeitet und um aktuelle Schwerpunkte und Handlungsfelder ergänzt.

  • Flyer zur erfolgreichen energetischen Altbausanierung in Kommunen

    Laufzeit: 2010 bis 2011

    Flyer mit positiven Beispielen zur energetischen Altbausanierung und deren Einsparpotenzial, der bundesweit zum Einsatz kommen soll.

  • Bericht: Klimagerechte Stadtentwicklung

    Laufzeit: 2010 bis 2011

    Gegenstand desVorhabens ist es, die Aktivitäten der Bundesregierung mit Ausrichtung auf eine "klimagerechte Stadtentwicklung" aufzuarbeiten, zu strukturieren sowie das Ineinandergreifen der Aktivitäten und ihre Einbettung in übergreifende Strategien darzustellen.