Archiv

Suchergebnisse (467)
Auflistung nach: Jahr | Titel
  • Aktuelle Themen kommunaler Wirtschaftspolitik

    Laufzeit: 1995 bis 1997

    Zielsetzung des Projekts war es, die Handlungsansätze und Handlungsmöglichkeiten "moderner" kommunaler Wirtschaftspolitik und Wirtschaftsförderung am Beispiel verschiedener aktueller Themenfelder aufzuzeigen. Diese Themenfelder wurden unter einem "Projektdach" zusammengefaßt, um damit den Blick auf das unter den aktuellen Rahmenbedingungen relevante Spektrum zukunftsorientierter Aktivitäten zu richten.

  • Telematiktransfer

    Laufzeit: 1995 bis 1997

    Im Rahmen des Projekts wurden die Nutzung von Telematikanwendungen und der Beratungsbedarf informationsorientierter Dienstleistungsunternehmen in Berlin und London untersucht. Dabei ging es vor allem um die Schnittstellen zwischen Beratungsbedarf, angeboten und regionalen Implikationen. Deutlich wurden erhebliche Unterschiede der jeweiligen Strategien des Technologietransfers, aber auch Gemeinsamkeiten im Hinblick auf die "Erreichbarkeit" der Unternehmen.

  • Kommunale Zeitpolitik

    Laufzeit: 1995 bis 1997

    Das Projekt "Kommunale Zeitpolitik. Veränderte Arbeits- und Betriebszeiten - kommunale Handlungsmöglichkeiten" wurde mit finanzieller Unterstützung der Hans-Böckler-Stiftung sowie der Fallstudienstädte Bonn, Karlsruhe, Münster und Wolfsburg durchgeführt.

  • Verkehrsreduzierende Stadtentwicklungskonzepte

    Laufzeit: 1995 bis 1997

    Das 1995 begonnene Projekt "Fallstudien zur Bewertung verkehrsreduzierender Stadtentwicklungskonzepte unter Umweltaspekten", wurde vom Umweltbundesamt mitfinanziert.
    Im Mittelpunkt der Untersuchung standen Fallstudien über ausgewählte europäische Städte und eine nordamerikanische Stadt sowie Fallstudien über Stadtteile deutscher Städte, in denen Elemente (auto-)verkehrsreduzierender räumlicher Konzepte realisiert worden sind oder werden. Es wurden folgende Fallstudien erarbeitet:

  • Befragung und Analyse zur Entwicklung der Spielhallen in der Bundesrepublik Deutschland

    Laufzeit: 1995 bis 1997

    Der vom Bundesministerium für Wirtschaft 1993 erteilte Auftrag, eine Erhebung und Analyse zur Entwicklung der Spielhallen in den Jahren 1992 bis 1996 zu erstellen, wurde 1997 abgeschlossen.

    Mit den Erhebungen war insbesondere zu prüfen, ob

  • Kultureller Wandel in den neuen Bundesländern: "Kontrast und Parallele - kulturelle und politische Identitätsbildung ostdeutscher Generationen"

    Laufzeit: 1995 bis 1997

    Das Projekt war eine Nachfolgestudie zur Untersuchung "Die Ungleichzeitigkeit in der Kultur - Wandel des Kulturbegriffes in vier Generationen". Es wurde untersucht, ob sich auch in der DDR/den neuen Bundesländern ein generationsspezifischer kultureller und sozialer Wandel vollzogen hat und ob - für den Fall eines solchen Wandels - erhebliche Unterschiede oder Ähnlichkeiten zwischen Ost und West dominieren.

  • Zukunft des Produktionsstandortes Potsdam

    Laufzeit: im Jahr 1996

    Das Amt für Wirtschaftsförderung der Stadt Potsdam hat u.a. als Grundlage für die Entwicklung wirtschaftspolitischer Leitlinien und eines Wirtschaftsförderungskonzepts ein Gutachten in Auftrag gegeben, das - vor dem Hintergrund eines extrem niedrigen Anteils an Beschäftigten im produzierenden Sektor - die Zukunft des produzierenden Bereichs und der daraus resultierenden Flächenanforderungen zum Thema machen sollte.

  • Planerische Vorsorge für Ausgleich und Ersatz in Bauleitplänen

    Laufzeit: im Jahr 1996

    Im Auftrag des Umweltbundesamts (UBA) wurde von April 1994 bis Februar 1996 das Forschungsvorhaben "Planerische Vorsorge für Ausgleich und Ersatz in Bauleitplänen" bearbeitet. Ziel des Projekts war es, vor dem Hintergrund der bisherigen Erfahrungen und Kenntnisse der Planungspraxis in den Städten und Gemeinden eine fallbezogene Einschätzung der Wirkungsweise der Neuregelung zur Eingriffsregelung in der Bauleitplanung vorzunehmen.

  • Planspiel zum Stadtentwicklungsprogramm Rheine 2000

    Laufzeit: im Jahr 1996

    Im Auftrag der Stadt Rheine führte das Difu ein Planspiel mit der Verwaltung und dem Rat zum Stadtentwicklungsprogramm Rheine 2000 durch. Ziel war es, im Rahmen von zwei mehrtägigen getrennten Klausuren ein konsensfähiges Leitbild für die Stadtentwicklung in Rheine zu erarbeiten, das als Grundlage für einen breit angelegten Dialog mit den Bürgern über die langfristige Stadtentwicklungspolitik in Rheine dienen soll.

  • Standards im öffentlich geförderten Wohnungsbau - Vergleich Paris/Berlin

    Laufzeit: im Jahr 1996

    Am Beispiel zweier experimenteller Wohnungsbauvorhaben in Berlin und Fontenay-sous-Bois bei Paris wurde im Auftrag der Gemeinnützigen Siedlungs- und Wohnungsbaugesellschaft Berlin mbH (GSW) begleitend untersucht, wie sich der ursprünglich auf gleichem Basiskonzept beruhende Entwurf durch national unterschiedliche Richtlinien und Auflagen im Verlauf der Umsetzung verändert hat. Förderkonditionen, technische Richtlinien, Auflagen der Bauaufsichtsbehörden, Genehmigungspraktiken, Bauablauforganistion usw. wurden miteinander verglichen.