Prozesse und Kommunikation beim Parkraummanagement - Leitfaden für die kommunale Praxis

Bereich 
Mobilität
Bearbeiter 
Dipl.-Geogr. Uta Bauer, Dipl.-Geogr. Martina Hertel, Robert Sedlak (tippingpoints GmbH), Rosa Rausch (tippingpoints GmbH)
Kooperationspartner 
tippingpoints GmbH
Status 
laufend
Auftraggeber 
AGORA Verkehrswende, Smart Energy for Europe Platform (SEFEP) gGmbH
Themenfelder 
Laufzeit 
seit 2018

Parkraummanagement ist ein wirksames Instrument, um motorisierten Individualverkehr in den Kernstädten zu reduzieren und Verkehr zu lenken. Ziel des Projektes ist es, die kommunalen Akteure bei der Umsetzung von Maßnahmen des Parkraummanagements wie Einführung von Parkgebühren, Überwachung von Parkverstößen oder Reduzierung von Stellplätzen zu unterstützen.

Solche Maßnahmen stoßen oft auf Widerstand bei Anliegern und Anwohnern. Häufig scheut die Verwaltung und Kommunalpolitik den Konflikt mit der Folge, dass die Potenziale des Parkraummanagements nicht voll ausgeschöpft werden.

Dafür werden zum einen die Fakten zum Thema in einem Fact-sheet aufbereitet. Zum anderen erstellt das Projekt einen Handlungsleitfaden, der Argumentationshilfen liefert. Dabei werden unterschiedliche Zielgruppen wie auch Ressorts und Zuständigkeiten innerhalb der Kommunen in den Blick genommen.

Weitere Informationen: