Synthese- und Vernetzungsprojekt Zukunftsstadt (SynVer*Z)

Bereich 
Infrastruktur, Wirtschaft und Finanzen
Bearbeiter 
Kooperationspartner 
ISOE – Institut für sozial-ökologische Forschung, Gröschel Branding GmbH
Status 
laufend
Auftraggeber 
Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF)
Themenfelder 
Laufzeit 
2017 bis 2020

SynVer*Z organisiert die Vernetzung und den inhaltlichen Austausch zwischen den Projekten der Leitinitiative „Zukunftsstadt“ des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) sowie der Fördermaßnahme „Nachhaltige Transformation urbaner Räume”. Vernetzung und Wissensaustausch bilden die Basis für die Synthetisierung der in den Projekten aufgezeigten Lösungswege.

Darüber hinaus stärkt SynVer*Z den Austausch zwischen einzelnen BMBF-Fördermaßnahmen und sucht den Kontakt zu europäisch und international vergleichbaren Forschungsaktivitäten.

An der Schnittstelle zwischen Forschung und Praxis trägt SynVer*Z innovative projektübergreifende Ergebnisse und Lösungsstrategien in die Kommunen hinein. SynVer*Z entwickelt eine eigene Systematisierung, mit der die angestrebten und soweit möglich realen Wirkungen von geförderten Projekten und damit letztlich die Wirkungen der BMBF‐Forschungsinitiativen erfasst und kategorisiert werden. Im Fokus steht dabei der gesellschaftliche bzw. kommunale Impact.

SynVer*Z arbeitet intensiv mit den Forschungsverbünden, Vernetzungsprojekten einzelner Fördermaßnahmen, der Geschäftsstelle der Innovationsplattform Zukunftsstadt, dem Projektträger DLR und dem Bundesministerium für Bildung und Forschung zusammen.

Das Deutsche Institut für Urbanistik (Difu) führt das Projekt gemeinsam mit dem ISOE-Institut für sozial-ökologische Forschung sowie der Kommunikationsagentur GRÖSCHEL Branding GmbH durch.