Konzeption einer strategischen Gesamtsteuerung in Leipzig

Bereich 
Infrastruktur, Wirtschaft und Finanzen
Bearbeiter 
Status 
abgeschlossen
Auftraggeber 
Stadt Leipzig
Themenfelder 
Laufzeit 
im Jahr 2017

Das Difu entwickelt im Auftrag der Stadt Leipzig gemeinsam mit der Geschäftsstelle 2020 ein Konzept für eine Leipziger Gesamtsteuerung. Leipzig macht sich damit fit für die Herausforderungen einer wachsenden Stadt.

Die Konzeption fügt sich ein in eine Reihe strategisch wichtiger Maßnahmen, die von der Projektgruppe 2020 koordiniert und begleitet werden. Leipzig macht sich damit fit für die Herausforderungen einer wachsenden Stadt.

"Leipzig wächst nachhaltig!" Dies ist Feststellung und Anspruch zugleich. Mit dieser Vorgabe geht Leipzig nach eigener Aussage in die Zukunft. Der Leitgedanke greift die positive Entwicklung der letzten Jahre auf. Damit einher gehen jedoch auch wachsende Herausforderungen für die Wahrnehmung kommunaler Aufgaben. Es gilt die Attraktivität Leipzigs als Wohn- und Gewerbestandort langfristig zu erhalten. Dies erfordert eine vorausschauende Perspektive, die alle Aufgabenbereiche im Blick behält.

Das zu entwickelnde Konzept der Leipziger Gesamtsteuerung soll die schon heute vorhandenen Steuerungsprozesse aufgreifen. Im Rahmen einer Ist-Analyse wird deshalb eine Vielzahl von Dokumenten gesichtet, die einen Bezug zur (strategischen) Planung der Aufgabenwahrnehmung der Stadt Leipzig haben. In mehreren Schritten und gemeinsam mit der Projektgruppe 2020 sollen daraus insgesamt etwa zehn zentrale Schlüsselprozesse ausgewählt und vertieft analysiert werden.

Die Ergebnisse der Ist-Analyse bilden die Grundlage für die Entwicklung eines aufgabenübergreifenden Gesamtansatzes kommunaler Steuerung. Den Rahmen für konzeptionelle Überlegungen bilden dabei die in Wissenschaft und Praxis diskutierten Elemente einer strategischen Steuerung, die für die spezifischen Anforderungen der Stadt Leipzig konfiguriert werden.

Weitere Informationen: