Foto: Detail eines Wandbildes, abstrakte Gebäude
Finanzen | Wirtschaft

KfW-Kommunalpanel 2015-2018

Die Studie, seit 2009 im Auftrag der KfW Bankengruppe durchgeführt, basiert auf einer jährlichen Befragung der Kämmereien. Das Difu-Team erhebt dabei Einschätzungen unter anderem zu finanzieller Situation, Investitionstätigkeit und Finanzierungsbedarfen der Kommunen.

Das jährlich durchgeführte KfW-Kommunalpanel zeigt, wie die Kommunen ihre finanzielle Situation, die Investitionen, den Investitionsrückstand und die Finanzierungsbedarfe einschätzen. Damit ermöglicht es Städten, Gemeinden und Landkreisen eine Positionsbestimmung und liefert ihnen wichtige Hinweise, um strategische Entscheidungen zu überprüfen.

Der "Befragungskern" zum kommunalen Investitionsbedarf, dem geschätzten Investitionsrückstand und den Rahmenbedingungen der Finanzierung von Investitionen und Aufgaben der Daseinsvorsorge bleibt in jedem Befragungsjahr gleich. Darüber hinaus wird in jeder Befragungsrunde ein Sonderthema besonders vertieft. 2014 wurden die kommunalen Disparitäten näher betrachtet. Das erkennbare Auseinanderdriften von Kommunen in guter und in weniger guter Lage hat sich als ein zentrales Ergebnis der vergangenen Jahre manifestiert.

Die Ergebnisse werden jeweils zeitnah in der Reihe kfw-research veröffentlicht.

Vollständiger Projekttitel

KfW-Kommunalpanel 2015-2018

Laufzeit

bis

Themen (Schlagwörter)

Investitionen, Investitionsplanung
Kommunalfinanzen

Forschungsbereich

Infrastruktur, Wirtschaft und Finanzen

Drittmittelgeber

KfW Bankengruppe

Weitere Inhalte zum Thema