Mensch & Gesellschaft | Stadtentwicklung & Stadtplanung

Prozessevaluierung Programmumsetzung Soziale Stadt im Leipziger Osten

Das Bund-Länder-Programm „Stadtteile mit besonderem Entwicklungsbedarf – Soziale Stadt“ wird seit dem Jahr 2000 im Leipziger Osten umgesetzt. Grundlage dafür ist – wie in anderen Programmgebieten auch – ein Integriertes Entwicklungskonzept (IEK).

Das Bund-Länder-Programm „Stadtteile mit besonderem Entwicklungsbedarf – Soziale Stadt“ wird seit dem Jahr 2000 im Leipziger Osten umgesetzt. Grundlage dafür ist – wie in anderen Programmgebieten auch – ein Integriertes Entwicklungskonzept (IEK). Mittels einer Prozessevaluierung sollen Grundlagen für eine umfassende Fortschreibung des IEK sowie – nach nunmehr zehnjähriger Laufzeit der Sozialen Stadt sowie damit im Zusammenhang stehender weiterer Förderprogramme im investiven und sozial-integrativen Bereich – generelle Erkenntnisse zum Umsetzungsstand integrierter Quartiersentwicklung im Leipziger Osten gewonnen werden.

Vollständiger Projekttitel

Prozessevaluierung Programmumsetzung Soziale Stadt im Leipziger Osten

Laufzeit

bis

Themen (Schlagwörter)

Bürgerschaftliches Engagement, Beteiligung
Stadtentwicklungsplanung
Stadtplanung
Stadtteil, Quartier

Forschungsbereich

Stadtentwicklung, Recht und Soziales

Drittmittelgeber

Stadt Leipzig

Weitere Inhalte zum Thema