Forschungsassistenz Leihfahrräder

Bereich 
Mobilität
Bearbeiter 
Status 
abgeschlossen
Auftraggeber 
Wuppertal Institut für Klima, Umwelt, Energie GmbH, Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR)
Themenfelder 
Laufzeit 
2010 bis 2014

Im April 2009 wurde vom Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung (BMVBS) der Wettbewerb "Innovative öffentliche Fahrradverleihsysteme – Neue Mobilität in Städten" ausgelobt. 44 Kommunen hatten Konzepte eingereicht, wie ein klimafreundlicher und energieeffizienter Nahverkehr durch die Verknüpfung von öffentlichen Fahrradverleihsystemen mit dem öffentlichen Personenverkehr geschaffen werden kann. Die ausgewählten Modellregionen erhielten vom Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung (BMVBS) insgesamt 12,7 Mio. Euro für die Umsetzung öffentlicher Fahrradverleihsysteme. Dabei können Nutzer Fahrräder an verschiedenen Stationen der Stadt ausleihen und zurückgeben. Die Bezahlung sollte in das Tarifsystem des öffentlichen Personennahverkehrs integriert werden.

Bei den geförderten Modellvorhaben handelt es sich um neue Systeme. Bei der Verknüpfung des öffentlichen Verkehrs mit einem Fahrradverleihsystem sowie dessen tariflicher Integration wird verkehrspolitisches Neuland betreten. Übergeordnetes Ziel des Modellversuchs ist eine nachhaltige Stadtentwicklung. Zu untersuchen waren daher auch die Auswirkungen auf Verkehrsmittelwahl, auf Mobilitätschancen, Verkehrssicherheit und nicht zuletzt auf die Aufenthalts- und Lebensqualität in einer gesunden Stadt. Mit der Bewerbung hatten sich die Vorhaben bereit erklärt, eine Evaluation durchzuführen. So können die Modellregionen einerseits voneinander lernen und andererseits können weitere Regionen an den Erfahrungen und Versuchsergebnissen teilhaben.

Mit der Forschungsassistenz wurden das Wuppertal Institut für Klima, Umwelt und Energie (WI) und die Universität Stuttgart beauftragt, gemeinsam mit dem Deutschen Institut für Urbanistik (Difu). Neben der Unterstützung der Modellvorhaben bei der Erstellung ihrer Zuwendungsanträge hatte die Forschungsassistenz die Aufgabe, das Evaluationsmodell sowie die Evaluationsmethoden gemeinsam mit den geförderten Städten und Regionen vorzubereiten, die Evaluation der Verleihsysteme zu begleiten, den Erfahrungsaustausch zu unterstützen und den Ergebnistransfer sowie ein Monitoring des Forschungsfelds durchzuführen. Die Ergebnisse der ersten Evaluationsrunde aus dem Jahr 2011 wurden in der Veröffentlichung „Innovative öffentliche Fahrradverleihsysteme- Modellprojekte am Start“ (Download: http://edoc.difu.de/edoc.php?id=Q1VPO7BK) zusammengefasst. Die Ergebnisse der abschließenden Evaluation sollen im Juli 2014 veröffentlicht werden.

 

Öffentliche Fahrradverleihsysteme - innovative Mobilität in Städten