Workshop „Ernährung und Bewegung im Quartier – stadtteilbezogene Gesundheitsförderung“

Bereich 
Stadtentwicklung, Recht und Soziales
Bearbeiter 
Kooperationspartner 
plattform ernährung und bewegung e.V. (peb)
Jahresbericht 
2006
Status 
abgeschlossen
Themenfelder 
Laufzeit 
im Jahr 2006

Am 4. und 5. Dezember 2006 hat das Difu gemeinsam mit der „plattform ernährung und bewegung e.V. (peb)“ in Jena-Lobeda einen Workshop „Ernährung und Bewegung im Quartier – stadtteilbezogene Gesundheitsförderung“ durchgeführt. Teilnehmer des Workshops waren Quartiermanager, Experten der Gesundheitsförderung sowie Mitglieder der peb. Inhalte des Workshops waren ein Überblick über die Aktivitäten zur Gesundheitsförderung im Rahmen des Programms Soziale Stadt, die Vorstellung und Diskussion aktueller Gute-Praxis-Beispiele stadtteilbezogener Gesundheitsförderung sowie die Diskussion und Klärung von Defiziten und von Ansatzpunkten zur Stärkung der Gesundheitsförderung in der integrierten Stadtteilentwicklung. Als solche Ansatzpunkte wurden u.a. identifiziert:

  • Sensibilisierung einerseits von Gesundheitsakteuren für sozialraumorientiertes Handeln und andererseits von Quartiermanagern und der für die Soziale Stadt federführenden Ämter für Gesundheitsförderung,
  • Verdeutlichung von Gesundheitsförderung als Querschnittsthema,
  • stärkere Mitwirkung von Gesundheitsakteuren an der Programmumsetzung,
  • Bildung von Netzwerken für stadtteilbezogene Gesundheitsförderung im Rahmen vorhandener Programmstrukturen,
  • Festlegung von stadtteilbezogenen Gesundheitszielen und -maßnahmen im Integrierten Handlungs-/Entwicklungskonzept für den Stadtteil,
  • Lernen von Good Practice-Beispielen.

Ausblick: Weitere Projektaktivitäten in dem Themenfeld sind beabsichtigt.

Fallstudienstädte/involvierte Städte: Berlin, Braunschweig, Duisburg, Jena.