Stadtentwicklung & Stadtplanung | Umwelt

Fachliche Beratung der Hansestadt Rostock als BERI-Partner

In einem Netzwerk mit verschiedenen Städten und einer Region wurden in diesem Vorhaben ab dem Jahr 2004 Erfahrungen bezüglich ganzheitlicher Ansätze für das Flächenrecycling erarbeitet und Erfahrungen ausgetauscht.

Im Auftrag der Hansestadt Rostock beteiligte sich das Difu am INTERREG IIIC - Vorhaben BERI (Brownfield European Regeneration Initiative). In einem Netzwerk mit verschiedenen Städten und einer Region wurden in diesem Vorhaben ab dem Jahr 2004 Erfahrungen bezüglich ganzheitlicher Ansätze für das Flächenrecycling erarbeitet und Erfahrungen ausgetauscht. Das Difu entwickelte in diesem Zusammenhang – modellhaft für das BERI-Netzwerk – einen Handlungsrahmen für das Flächenrecycling in der Hansestadt Rostock (Policy Framework) weiter. Zugleich zog das Difu einen fachlichen Vergleich von Fallstudien zu Flächenrecyclingprojekten in der Hansestadt Rostock und in der Region Haviland. Ein wichtiger Baustein der Difu-Tätigkeit war die Dissemination der neu gewonnenen Erkenntnisse in internationalen Veranstaltungen des BERI-Netzwerks.

Fallstudienstädte/involvierte Städte: Belfast (Großbritannien), Dublin (Irland), Lyon (Frankreich), Bristol (Großbritannien), Stockholm (Schweden), Tallinn (Estland), Hansestadt Rostock, Region Haviland (Belgien).

Vollständiger Projekttitel

Fachliche Beratung der Hansestadt Rostock als Partner der Brownfield European Regeneration Initiative (BERI)

Laufzeit

bis

Forschungsbereich

Umwelt

Weitere Informationen

  • Unter der Domain www.berinetwork.com wurden die Difu-Beiträge zum Best Practice-Seminar in Brüssel (28.02.2006) und zur Abschlusskonferenz in Belfast (23./24. November 2006) dokumentiert. Weiterhin wird in Regie des Lead-Partners City of Belfast ein Abschlussbericht erstellt.

Drittmittelgeber

Hansestadt Rostock

Weitere Inhalte zum Thema