Stadtentwicklung & Stadtplanung

Interkommunale Bauleitplanung

Gegenstand der Untersuchung war die Zusammenarbeit von Städten und Gemeinden bei der Aufstellung gemeinsamer Bebauungspläne und gemeinsamer Flächennutzungspläne.

Gegenstand der bereits 1998 eingeleiteten Untersuchung ist die Zusammenarbeit von Städten und Gemeinden bei der Aufstellung gemeinsamer Bebauungspläne und gemeinsamer Flächennutzungspläne. Im Rahmen einer zweistufigen Befragung konnten detaillierte Daten und umfangreiches Material (Satzungen, Verträge etc.) zu insgesamt 105 Kooperationsprojekten für die Ebene der Bebauungsplanung zusammengetragen werden. Die Auswertung dieses Materials erfolgte im Wesentlichen im zurückliegenden Jahr. Für die Ebene der Flächennutzungsplanung erfolgte eine gesonderte Erhebung und Auswertung im Rahmen eines Promotionsvorhabens am Institut für Stadt- und Regionalplanung der TU Berlin. Die Ergebnisse flossen in das Forschungsprojekt des Difu ein. Der Forschungsbericht erschien im Frühjahr 2001 in der Reihe Difu-Beiträge zur Stadtforschung". Der Bericht enthält neben einer systematischen Aufarbeitung der rechtlichen Grundlagen interkommunaler Kooperation und der Dokumentation der empirischen Erkenntnisse auch zahlreiche Regelungsbeispiele und praktische Hinweise.

Dipl.-Soz. Robert Sander
Frank Reitzig

Vollständiger Projekttitel

Interkommunale Bauleitplanung

Laufzeit

bis

Themen (Schlagwörter)

Bau- und Planungsrecht
Kooperation, Netzwerke
Bauleitplanung
Stadtplanung

Forschungsbereich

Stadtentwicklung, Recht und Soziales

Weitere Inhalte zum Thema