Mobility as a Service - "Game Changer" für urbane Mobilität?

Einladung zum Difu-Dialog, Mittwoch, 12. Februar 2020, 17 Uhr, Difu Berlin

Medieninformation vom 13. Januar 2020

Plattformen sind das Herz der Digitalisierung. Sie sollen die unübersichtlichen und vielfältigen Angebote ordnen und vor allem den Zugang zu ihnen öffnen. Mobility as a Service, kurz MaaS, weckt Erwartungen und Befürchtungen: Ist MaaS der ‚Missing Link‘ für eine nachhaltige Mobilität? Schafft MaaS über Rebound-Effekte die Grundlage für weiteres Verkehrswachstum? Ist MaaS der Totengräber für die un s heute vertrauten Akteure im Bereich Verkehr und Mobilität? Diesen hochaktuellen Fragen soll anhand von Praxisbeispielen beim Difu-Dialog nachgegangen werden.

Termin/Ort
Mittwoch, 12. Februar 2020, 17 Uhr, Difu Berlin (eine Anmeldung ist aufgrund begrenzter Raumkapazitäten erforderlich, s.u.)

Podium
Katja Diehl, Mitglied im Bundesvorstand, Verkehrsclub Deutschland e. V. (VCD)
Michael Bartnik, Berliner Verkehrsbetriebe (BVG), Vorstandsstab Digitalisierungb
Dr. Jürgen Gies, Thomas Stein, Difu-Wissenschaftler, Forschungsbereich Mobilität

Online-Anmeldung und weitere Infos zur Veranstaltung: difu.de/veranstaltungen/2020-02-12/mobility-as-a-service-maas-game-changer-fuer-urbane.html

Veranstaltungsablauf
In den „Difu-Dialogen zur Zukunft der Städte“ stellen Fachleute aus Wissenschaft und Praxis neue Erkenntnisse zur Debatte und diskutieren aktuelle kommunal relevante Fragen. Der überwiegend aus dem Raum Berlin-Brandenburg kommende Kreis fachkundiger Gäste - aus der Bundes- und Landesebene, Bezirksämtern, Stadtverwaltungen, Medien sowie weiteren öffentlichen und privaten Einrichtungen - setzt sich je nach Thema unterschiedlich zusammen. Der erste Teil der Veranstaltung dient der Präsentation des jeweiligen Themas durch die Vortragenden (45-60 Min.), der zweite der offenen Diskussion (ca. 45-60 Min.). Anschließend besteht die Möglichkeit, in lockerer Atmosphäre am Stehtisch das Gespräch zu vertiefen.

Öffentlichkeitsarbeit:
Bitte beachten Sie, dass bei dieser öffentlichen Veranstaltung im Rahmen der Difu-Öffentlichkeitsarbeit ggf. Fotos und Videoaufnahmen erstellt und veröffentlicht werden. Auch könnte es sein, dass teilnehmende Journalistinnen und Journalisten die Veranstaltung medial verwerten. Mit Ihrer Teilnahme an der Veranstaltung erklären Sie sich einverstanden, in den Aufnahmen evtl. sicht-/hörbar zu sein. Nähere Infos hierzu finden Sie im Anmeldeformular.

Zum Vormerken – Nachfolgetermin 2020
„Wir ziehen um.“ Zukunft des Gewerbes in begehrten Stadtlagen
11. März 2020

Details und Voranmeldung zu den Folgeveranstaltungen
difu.de/difu-dialoge

Bilder: 
Foto: E-Scooter und Leihfahrräder abgestellt auf einem Gehweg