In eigener Sache: Difu solidarisch mit „Scientists for Future“

Auch Mitarbeiter*innen des Deutschen Instituts für Urbanistik (Difu) unterstützen die Anliegen der jungen Menschen von #FridaysForFuture durch Präsenz beim #Klimastreik

Medieninformation vom 17. September 2019

Berlin/Köln. Das Deutsche Institut für Urbanistik (Difu) fühlt sich seit Jahrzehnten in seiner gesamten Forschungsarbeit einer nachhaltigen Stadtentwicklung verpflichtet. Für uns spielen die Bewahrung der natürlichen Lebensgrundlagen und der Klimaschutz eine zentrale Rolle. Wir unterstützen Kommunen unter anderem dabei, die 17 Nachhaltigkeitsindikatoren der Vereinten Nationen (SDGs) in kommunale Entscheidungsprozesse zu integrieren. Wir geben unser aus vielen Forschungsförderprojekten gewonnenes Know-how an die Kommunen weiter: Seit mehreren Jahrzehnten unterstützen wir u.a. die Implementierung konkreter Klimaschutzmaßnahmen und entwickeln Konzepte für eine umweltgerechte urbane Mobilität.

Wir solidarisieren uns mit den Wissenschaftler*innen von #Scientists4Future, die am Freitag gemeinsam mit vielen anderen für einen konsequenteren Klimaschutz demonstrieren. Alle Difu-Mitarbeiter*innen erhalten daher die Gelegenheit, an der #AlleFuersKlima-Demonstration am 20. September 2019 teilzunehmen.

Prof. Dr. Carsten Kühl, Institutsleiter und Geschäftsführer

https://www.scientists4future.org/
https://www.youtube.com/watch?v=4ZYh0aTSvBA
https://www.klima-streik.org/downloads