Neuigkeiten aus der "Forschung rund um die Stadt": Difu-Berichte erschienen

Difu-Berichte - Heft 3/2009 - sind erschienen

Medieninformation vom 04. November 2009

Die "Difu-Berichte" - der aktuelle Newsletter des Deutschen Instituts für Urbanistik (Difu), Berlin - sind erschienen. Heft 3/2009 greift viele aktuelle kommunalrelevante Themen auf. Neben Forschungsergebnissen und Neuerscheinungen des Instituts informiert die Zeitschrift über neue Forschungsprojekte, Fortbildungsangebote und Veranstaltungen rund um das Thema "Stadt".

 

 

 

Inhalt

In eigener Sache

  • Ab in die Mitte! Difu bezieht ab 2010 neuen Standort im Herzen Berlins

Difu-Forschungsergebnisse und Veröffentlichungen

  • Stadtpolitik und das neue Wohnen in der Innenstadt
  • Verkehrsentwicklungsplanung in der Region München
  • Nachhaltiges Flächenmanagement: In der Praxis erfolgreich kommunizieren
  • PPP – (K)ein Modell für die Krise?
  • Kinder- und jugendbezogene Gesundheitsförderung im Stadtteil
  • Kommunale Bildungspolitik: Neue Ausgabe der Deutschen Zeitschrift für Kommunalwissenschaften
  • Fahrräder als neue Verkehrsträger im ÖPNV
  • Kinder schützen – Familien stützen! Kinderschutz ohne ein (neues) Kinderschutzgesetz
  • Netzwerke im Bereich Frühe Hilfen verstärkt: Umfrageergebnisse
  • Warum versteht uns keiner? Das Jugendamt im Spiegel der Medien

Neue Projekte

  • ACTIVE ACCESS: Europäische Städte setzen auf aktive Mobilität
  • Internationale Planungshilfen für den Radverke

Veranstaltungen

  • Difu-Fortbildungsprogramm 2010: Neue Themen, neuer Ort
  • Difu-Dialoge zur Zukunft der Städte
  • Difu-Ansprechpartnertreffen 2010 in Berlin

Rubriken

  • Difu-aktiv
  • Difu-intern
  • Neues im Difu-Internet und -Extranet
  • Mediennachlese
  • Impressum
  • Bestellschein

Das Gesamtheft steht kostenfrei als PDF-Datei unter http://www.difu.de/archiv/Ber-09-3.pdf bereit.

Die Einzelartikel sind kostenfrei im HTML-Format in Kürze unter http://www.difu.de/publikationen/difu-berichte/ abzurufen.

Die vierteljährlich erscheinende Zeitschrift kann kostenlos als Online- oder Printausgabe bezogen werden. Interessierte können sich über http://www.difu.de/difu-news/ selbst für das Online-Abo eingetragen. Sie werden dann ca. einmal im Monat anhand einer Mail (mit Links) über Neuigkeiten aus dem Institut sowie das Erscheinen des Newsletters "Berichte" informiert. Das gesamte Heft-Volltextarchiv (ab 1/1996) steht im Difu-Internet für die Recherche kostenlos unter http://www.difu.de/publikationen/difu-berichte/ zur Verfügung. Die Printausgabe kann über presse@difu.de  oder per Fax 030/39001-130 oder Telefon 030/39001-208 bestellt werden.

Weitere Informationen über das Institut unter www.difu.de

Kurzinfo: Deutsches Institut für Urbanistik

Das Deutsche Institut für Urbanistik (Difu), Berlin, ist als größtes Stadtforschungsinstitut im deutschsprachigen Raum die Forschungs-, Fortbildungs- und Informationseinrichtung für Städte, Kommunalverbände und Planungsgemeinschaften. Ob Stadt- und Regionalentwicklung, Wirtschaftspolitik, Städtebau, Soziale Themen, Umwelt, Verkehr, Kultur, Recht, Verwaltungsthemen oder Kommunalfinanzen: Das 1973 gegründete unabhängige Institut bearbeitet ein umfangreiches Themenspektrum und beschäftigt sich auf wissenschaftlicher Ebene mit allen Aufgaben- und Problemstellungen, die die Kommunen heute und in Zukunft zu bewältigen haben. Grundlage des Handelns des als GmbH geführten Instituts ist die Gemeinnützigkeit. Der Verein für Kommunalwissenschaften e.V. (VfK) ist alleiniger Gesellschafter des in der Form einer gemeinnützigen GmbH geführten Forschungsinstituts.