Hauptprobleme der Stadtentwicklung und Kommunalpolitik 2003 - Neue Difu-Veröffentlichung erschienen

Medieninformation vom 15. Juli 2004

Neue Veröffentlichung des Deutschen Instituts für Urbanistik (Difu):

Hauptprobleme der Stadtentwicklung und Kommunalpolitik 2003

Welche Probleme und Aufgaben bestimmen die Agenda der deutschen Städte? Wie ändert sich deren Aufgabenstruktur im Zeitablauf? - Zur Beantwortung dieser Frage leistet das Deutsche Institut für Urbanistik mit seiner nunmehr über 25 Jahre wiederholten Befragung eines Panels von kommunalen Stadtentwicklungsplanern einen Beitrag. Wie im Vorjahr - jedoch mit noch größerem Abstand - sind die Finanzen der Kommunen der wichtigste Problembereich. Es folgen die Problem- und Aufgabenbereiche "Kommunale Wirtschaftsförderung, Arbeitsmarkt, wirtschaftlicher Strukturwandel", "Innenstadtentwicklung", "Suburbanisierung, Bevölkerungsentwicklung", "Verkehrswesen" und "Einzelhandelsentwicklung". Der Band enthält die zusammengefassten Befragungsergebnisse für das Jahr 2003, Darstellungen zu den "Problemkonjunkturen" im Zeitverlauf sowie eine Dokumentation der Einzelantworten der Befragungsteilnehmer. Darüber hinaus werden Problemlösungen vor Ort vorgestellt, die aus Sicht der Befragten für andere Städte von Bedeutung sein können.

Weitere Informationen über die Publikation finden Sie auch unter:

/node/4772

Bibliographische Angaben:

Hauptprobleme der Stadtentwicklung

und Kommunalpolitik 2003

Von Michael Bretschneider

2004. 110 S., S

Schutzgebühr Euro 18,

Difu-Materialien, Bd. 2/2004

ISBN 3-88118-361-2

Ansprechpartner:

Dipl.-Ing. Michael Bretschneider

Deutsches Institut für Urbanistik, Berlin

Telefon: 030/39001-281

E-Mail: bretschneider@difu.de

Die Veröffentlichung kann vom Buchhandel bezogen oder per Post beim Deutschen Institut für Urbanistik, Postfach 12 03 21, 10593 Berlin, per Fax 030/39001-275 oder mailto:vertrieb@difu.de bestellt werden.

Telefon für Nachfragen bezüglich des Versands sowie der Rechnungsstellung: 030/39001-253/256.

Journalisten und Journalistinnen richten Anfragen nach einem Rezensionsexemplar bitte an die Difu-Pressestelle

Telefax: 030/39001-130, Telefon: 030/39001-208/209, mailto:presse@difu.de

Pressekontakte:

Difu-Pressestelle

Sybille Wenke-Thiem

Telefon: O3O/39OO1-2O9/-2O8

Telefax: O3O/39OO1-13O

E-Mail: wenke-thiem@difu.de

http://www.difu.de

http://www.kommunalweb.de

Straße des 17. Juni 112

D-1O623 Berlin