Printexemplare bestellen

Warenkorb

Integrierte Quartiersentwicklung

Herausgeber: Deutsches Institut für Urbanistik - Partner bei der Lösung kommunaler Aufgaben

 
ARL Akademie für Raumforschung und Landesplanung
Alpbacher Bürgermeistertreffen
Bauministerkonferenz
Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (BMUB)
  • Nachbarschaften stärken, Miteinander im Quartier. Ressortübergreifende Strategie Soziale Stadt
    Die vom  Bundeskabinett verabschiedeten Strategie Soziale Stadt ist eine abgestimmte Strategie aller Bundesressorts, die den Zusammenhalt in den Städten und Gemeinden stärken soll. Sie soll benachteiligte Stadt- und Ortsteile effizienter und nachhaltiger als bislang unterstützen. Zudem soll sie verhindern, dass es zu starkem sozialen Gefälle und zu "Polarisierungstendenzen" kommt. Neben dem BMUB beteiligen sich das BMI, BMFSFJ, BMG, BMAS, BMVI, BMBF, BMWi, BMEL, das Bundeskanzleramt, die Beauftragte der Bundesregierung für Migration, Integration und Flüchtlinge und die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien. Für die Umsetzung der Strategie sind zehn Millionen Euro pro Jahr vorgesehen. Damit sollen Modellprojekte des Bundes gefördert werden.
     

Deutscher Verband für Wohnungswesen, Städtebau und Raumordnung e. V.
Institut für Landes- und Stadtentwicklungsforschung (ILS)
  • Die gegenwärtige Flüchtlingszuwanderung als kommunale Herausforderung
    Die Zuwanderung in die großen Städte und in deren Umland stellt neue Fragen nach dem „Wie“ und „Wo“ eines sozial, ökonomisch und ökologisch verantwortbaren städtischen Wachstums.
     
  • Gelingende Integration im Quartier
    Der Beitrag beschäftigt sich mit unterschiedlichen wohn- bzw. sozialräumlichen Integrationsbedingungen in acht nordrhein-westfälischen Kommunen und analysiert die aktuellen Chancen und Herausforderungen der Integration von Geflüchteten anhand verschiedener Handlungsfelder.
     

Institut für Migrationsforschung und Interkulturelle Studien (IMIS)
Konrad Adenauer Stiftung