Printexemplare bestellen

Warenkorb

Kontakt für Fragen zur Bestellung von Publikationen:

Heidi Espei
Tel.: +49 30 39001-253
Fax: +49 30 39001-275
E-Mail: vertrieb@difu.de

Deutsches Institut für Urbanistik gGmbH
Vertrieb
Zimmerstraße 13-15
10969 Berlin

eBooks bestellen

Difu-Berichte 3/2013 - Intelligente und multifunktionelle Infrastruktursysteme

Wissenschaftliches Koordinierungsvorhaben zur BMBF-Fördermaßnahme für eine zukunftsfähige Wasserversorgung und Abwasserentsorgung

Logo des BMBF und des Projektes NaWaM INISDie Folgen von Klima- und demographischem Wandel stellen weltweit neue Anforderungen an eine nachhaltige Bewirtschaftung von Wasserressourcen. Dies stellt die Infrastrukturen der Wasserversorgung und der Abwasserentsorgung in Deutschland vor erhebliche Herausforderungen. Es gilt, die Anpassungsfähigkeit der teilweise veralteten Systeme zu verbessern und neue flexible Lösungen zu entwickeln. Daher fördert das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) im Rahmen des Förderschwerpunkts "Nachhaltiges Wassermanagement" (NaWaM) mit der Fördermaßnahme "Intelligente und multifunktionelle Infrastruktursysteme für eine zukunftsfähige Wasserversorgung und Abwasserentsorgung" (INIS) die Erforschung und Erprobung neuer Ansätze in der Wasserwirtschaft.

Die Forschungs- und Entwicklungsvorhaben dieser Fördermaßnahme werden durch ein wissenschaftliches Koordinierungsvorhaben (WK INIS) begleitet. Seit Anfang 2013 führen das Difu, die DVGW-Forschungsstelle der TU Hamburg-Harburg und die Deutsche Vereinigung für Wasserwirtschaft, Abwasser und Abfall e.V. (DWA) das Vorhaben gemeinsam durch.

Foto Soft House, IBA Hamburg, Foto: Jens Libbe

Ziele und Aufgaben sind dabei u.a.:

  • Allgemeine Öffentlichkeitsarbeit
  • Präsentation der Fördermaßnahme INIS auf nationalen und internationalen
    Tagungen
  • Vernetzung der Verbundforschungsvorhaben
  • Organisation von projektübergreifenden Workshops und Statuskonferenzen
  • Information der Fachöffentlichkeit über die Fördermaßnahme und ihre Ergebnisse
  • Vorstellung von Forschungsergebnissen im Rahmen des bestehenden Bildungsangebots von Difu, DVGW und DWA
  • Implementierung der Forschungsergebnisse in das einschlägige Regelwerk
  • Information und Beratung von politischen Entscheidungsträgern
  • Unterstützung der Überführung von Forschungsergebnissen in die Praxis
  • Unterstützung des Abbaus finanzieller, verwaltungsorganisatorischer und rechtlicher Hemmnisse
  • Information der Bürger über neuartige Sanitärsysteme und alternative Wasser- und Abwasserinfrastrukturen und die Unterstützung des Abbaus bestehender Hemmschwellen und Vorbehalte.
Weitere Informationen: 

Dipl.-Sozialökonom/Dipl.-Volkswirt Jens Libbe
Telefon: 030/39001-115
E-Mail: libbe@difu.de

Dr.-Ing. Darla Nickel
Telefon: 030/39001-207
E-Mail: nickel@difu.de

Dr. rer. pol. Stephanie Bock
Telefon: 030/39001-189
E-Mail: bock@difu.de

www.bmbf.nawam-inis.de

[zurück | Übersicht | weiter]