DB-Veranstaltungsticket

Unterhaltung von Radverkehrsanlagen

Seminar der Fahrradakademie des Difu

29. Januar 2008 in Halle/Saale

Eine Voraussetzung für die Benutzungspflicht von Radverkehrsanlagen ist, dass die Verkehrsflächen nach den allgemeinen Regeln der Baukunst und Technik in einem den Erfordernissen des Radverkehrs genügenden Zustand gebaut und unterhalten werden.
Bodenunebenheiten und Hindernisse führen nicht nur zu Komforteinbußen, sondern stellen auch ein Sicherheitsrisiko dar. Unfälle, die auf eine mangelnde Unterhaltung bestehender Radverkehrsanlagen zurückzuführen sind, können darüber hinaus auch zu rechtlichen Auseinandersetzungen mit den betroffenen Nutzern führen. Die Qualität der Radverkehrsanlagen sollte daher nicht dem Zufall überlassen werden.
Die Unterhaltung des Verkehrsnetzes liegt oft in anderer Zuständigkeit als die Planung. Für die bauliche Unterhaltung steht meist für alle Verkehrsträger nur ein gemeinsamer Etat zur Verfügung und die Finanzierung erfolgt selten kontinuierlich.
Das Seminar geht folgenden Fragen im Zusammenhang mit dem Unterhaltungsmanagement nach:

  • Wie können Beschaffenheit und Zustand der Infrastruktur für den Radverkehr durch Wahl der Belagsart sowie durch den Einsatz eines systematischen Unterhaltungsmanagements gesteuert werden?
  • Wie geht man mit älteren Radverkehrsanlagen um – insbesondere wenn diese durch eine Erneuerung der Oberfläche allein nicht in einen verkehrssicheren Zustand gebracht werden können?
  • Wann haftet der Baulastträger bei fehlender Unterhaltung? Welche nutzerbasierten Elemente eines Unterhaltungsmanagements sind geeignet? Wie systematisiert man die Unterhaltung von Verkehrsleitsystemen?

Veranstaltungsort:
Stadthaus
Marktplatz 2
06108 Halle/Saale (Sachsen-Anhalt)
Veranstalter:
Herunterladen:
Anmeldung:

Anmeldeschluss ist eine Woche vor Veranstaltungsbeginn. Absagen müssen schriftlich erfolgen. Bei Absagen nach Ende der Anmeldefrist werden 80 % der Teilnahmegebühr berechnet.

Kosten: 

Die Teilnahmegebühren betragen 50 Euro einschließlich Verpflegung während der Veranstaltung

Ansprechpartner: Ina Kaube