DB-Veranstaltungsticket

Quo vadis, Fachkraft? – Kommunale Strategien zur Sicherung des Fachkräftebedarfs

26. - 27. September 2019 in Trier

Seminar in Kooperation mit der Stadt Trier

Der Wettbewerb um Fachkräfte hat längst begonnen und wird sich nicht zuletzt aufgrund des demografischen Wandels noch weiter verschärfen. Zwar gibt es beim Fachkräftebedarf bundesweit deutliche Unterschiede im Hinblick auf die betroffenen Branchen und damit verbunden auf die gesuchten Qualifikationen, doch tritt unabhängig davon die Standortfrage erheblich stärker in den Vordergrund, als dies in den vergangenen Jahrzehnten der Fall gewesen ist. Es wird, bei allem Erfolg von Maßnahmen einzelner Betriebe und Behörden bei der Mitarbeitergewinnung und -bindung, in Zukunft darauf ankommen, die Aktivitäten der verschiedenen Akteure (Kammern, Betriebe, Unternehmen, Behörden, Bildungseinrichtungen etc.) an Standorten zu bündeln. Eine wichtige Rolle nehmen dabei die kommunalen Gebietskörperschaften ein. Im Mittelpunkt des Seminars steht daher u.a. die Frage, wie die Kommunen diese Bündelungsaufgabe im Sinn einer Strategie zur langfristigen Sicherung des Fachkräftebedarfs wahrnehmen können.

Veranstaltungsort:
Trier
Leitung:Dipl.-Volkswirt Rüdiger Knipp
Zielgruppen:

Fach- und Führungskräfte aus allen Ressorts der Kommunalverwaltungen, insbesondere aus den Bereichen Wirtschaft, Stadtmarketing/Tourismus, Stadt- und Regionalentwicklung, Jugend, Soziales, Wirtschaft, den Servicebereichen Personal, Finanzen und Organisation, Mitglieder der Personalvertretungen und des Rates sowie Mitarbeiter/innen von Kammern, Verbänden und (kommunalen) Unternehmen

Veranstalter:
Herunterladen:
Anmeldung:

Für Ihre Anmeldung nutzen Sie bitte das Online-Formular:

Online-Anmeldung

Anmeldeschluss ist zwei Wochen vor Veranstaltungsbeginn.

Kosten: 

Für Mitarbeiter/innen aus den Stadtverwaltungen, städtischen Betrieben und Ratsmitglieder gelten:

  • 255,– Euro für Teilnehmer/innen aus Difu-Zuwenderstädten
  • 385,– Euro für Teilnehmer/innen aus den Mitgliedskommunen des Deutschen Städtetages, des Deutschen Städte- und Gemeindebundes und des Deutschen Landkreistages sowie NGO's.

Für alle übrigen Teilnehmer/innen gilt ein Preis von 495,– Euro.

Diese Gebühren sind nach § 4 UStG Abs. 22a steuerfrei.

Mittag- und Pausenbewirtung sind in der Gebühr enthalten, Kosten für Anfahrt und Unterkunft müssen selbst getragen werden.

Es gelten unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen.
Diese und alle erforderlichen Informationen finden Sie unter:
www.difu.de/agb.

Ansprechpartner:
Sylvia Koenig
Tel.: +493039001258
Fax.: +493039001268
E-Mail: koenig@difu.de