Printexemplare bestellen

Warenkorb

eBooks bestellen

Difu-Berichte 1/2017 - Smart City

Difu erarbeitet Bestandsaufnahme über Smart City-Konzepte in deutschen Städten.

Weltweit beschäftigen sich immer mehr Städte mit der Vision einer Smart City. Auch deutsche Städte entwickeln eigene Smart City-Konzepte und eruieren wie sie diese auf ihre jeweilige Situation anwenden können. Dieser Prozess steht noch am Anfang: In Deutschland setzen sich bisher vor allem Großstädte mit dem Thema praktisch auseinander. Die meisten bereits aktiven Städte befinden sich noch in einer Findungs- und Erprobungsphase. Ein Modell für die deutsche Smart City gibt es nicht; ein systematischer Überblick zur Smart City in deutschen Kommunen fehlt bisher.

Ziel eines neuen Projekts ist es daher, eine differenzierte Übersicht und Einschätzung der gegenwärtigen Situation von Smart City-Konzepten in deutschen Städten zu erarbeiten. Leitend ist dabei das Verständnis von Smart City als Stadt, die sich vernetzte Informations- und Kommunikationstechnologien (IKT) zunutze macht, um eine ökologisch und ökonomisch nachhaltigere Stadtentwicklung zu ermöglichen – sei es im Bereich Verkehr/ Mobilität, Infrastruktur, Wohnen und Gebäudemanagement, Energieversorgung, öffentlicher Sicherheit oder anderen Bereichen des städtischen Lebens. Der Fokus liegt auf der Umsetzung von Smart City-Modellen in die Praxis – konzeptionell, pilothaft oder beides kombiniert. Neben einer Bestandsaufnahme sind Analysen anhand von Fallbeispielen geplant. Berücksichtigt werden Nachhaltigkeit, die Einbeziehung von IKT und Praxisnähe bzw. Umsetzungsgrad. Auch wird untersucht, in welcher Form die praktische Auseinandersetzung mit der Smart City in einzelnen Kommunen organisiert ist, welche Akteure dabei wie kooperieren und welche Ziele sie verfolgen.

Weitere Informationen: 

Das Projekt wird im Auftrag der Deutsche Telekom AG und in Kooperation mit Adelphi Consult GmbH, Berlin durchgeführt.

Dr. Jens Libbe
+49 30 39001-115
libbe@difu.de

Dipl.-Ing. Roman Soike
+49 30 39001-145
soike@difu.de

[zurück | Übersicht | weiter]