DB-Veranstaltungsticket

Aktuelle Veranstaltungen

Suchergebnisse (33)
  • 30. July 2019

    Fahrradverleihsysteme und deren Verankerung in kommunalen Planwerken

    Referentinnen: Martina Hertel und Victoria Langer, Difu

  • 02. September 2019 in Berlin

    E-Tretroller auf oder neben der Spur?!

    Nach den Vorstellungen der privaten Anbieter sind E-Tretroller das ideale Verkehrsmittel für kurze Wege in urbanen Gebieten und stellen vor allem eine Lösung für die "letzte Meile" im intermodalen Verkehr dar. Viele - vor allem größere - Städte befürchten ein ähnliches Chaos an umherliegenden Elektrokleinstfahrzeugen auf Bürgersteigen, in Parks und Grünlagen wie mit den stationslosen Leihrädern: Dies durfte und darf sich nicht wiederholen.

  • 09. - 10. September 2019 in Berlin

    Leistbare Stadt

    Bezahlbarer Wohnraum wird trotz Bautätigkeit immer knapper. Welche Strategien gibt es für Neubau- und Bestandspolitik, welche Konzepte haben Kommunen, welche Akteurskoalitionen versprechen Erfolg?

  • 11. - 12. September 2019 in Halle (Saale)

    Fachkonferenz 2019 der Fördermaßnahme "Kommunen innovativ"

    In der BMBF-Fördermaßnahme "Kommunen innovativ" entwickeln 30 Verbundvorhaben vielfältige Ansätze, um die Auswirkungen des demografischen Wandels zu gestalten und damit zur "Zukunftsfähigkeit" der Kommunen und Regionen beizutragen. Auf der "Kommunen innovativ" Fachkonferenz 2019 werden die bisher vorliegenden Forschungs- und Praxisergebnisse vorgestellt und diskutiert.

  • 11. September 2019

    SK:KK-Webinar: Erste Schritte auf dem Weg zur Fahrradkommune

    Radfahren liegt im Trend. Landauf, landab sind immer mehr Menschen mit dem Fahrrad unterwegs. Radfahren ist klimaschonend, gesund und platzsparend. Auf dem Weg zur Fahrradstadt haben auch Kopenhagen oder Amsterdam mal klein angefangen. Doch was sind geeignete "erste Schritte" auf dem Weg zur fahrradfreundlichen Kommune? Vom Stadtradeln über den Begleitkreis Radverkehr, den Ausbau von Radwegen und Abstellanlagen bis zur Vekehrssicherheit - welche Aktivitäten und Projekte eignen sich, um das Handlungsfeld Radverkehr vor Ort zu etablieren?

  • 12. - 13. September 2019 in Berlin

    Die Schule als Lebenswelt

    Seminar in Kooperation mit dem Deutschen Städtetag

    Das Seminar ist ausgebucht!

    Maßnahmen zur Verbesserung des Bildungsniveaus und andere bildungspolitisch relevante aktuelle Entwicklungen haben häufig auch direkte Auswirkungen auf die Ausgestaltung der Schulgebäude als zeitgemäße Lernorte. So erfordern die Umsetzung neuer pädagogischer Konzepte, der Ausbau zu Ganztagsschulen, die Integration von Geflüchteten und nicht zuletzt die Digitalisierung des Unterrichts teils umfangreiche bauliche Veränderungen.

  • 17. September 2019 in Berlin

    Photovoltaik auf kommunalen Dächern

    Photovoltaikanlagen auf eigenen Gebäuden sind für Kommunen gewinnbringende Investitionen. Was ist bei der Planung, Beauftragung und im Betrieb zu beachten?

    Die in den vergangenen Jahren stark gesunkenen Kosten für die schlüsselfertige Errichtung von Photovoltaik-(PV-)Anlagen eröffnen den Kommunen erneut lukrative Chancen für die Eigenerzeugung umwelt- und klimafreundlicher Elektrizität auf den eigenen Gebäuden.

  • 18. September 2019 in Halle/Saale

    Sicher zu Fuß und mit dem Rad

    Ein hoher Anteil des schweren innerörtlichen Unfallgeschehens konzentriert sich auf Hauptverkehrsstraßen und Ortsdurchfahrten. Um die Verkehrssicherheit gemäß den Zielen der Bundesregierung zu erhöhen, muss dementsprechend die Verkehrsinfrastruktur vor allem auf diesem Straßennetz verbessert werden.

    Im Fokus der Veranstaltungsreihe steht vor allem die Verkehrssicherheit für zu Fuß gehende und Radfahrende, die in besonderem Maße von schweren Unfallfolgen betroffen sind.

  • 19. - 20. September 2019 in Leipzig

    Wir entscheiden mit?!

    Erfahrungsaustausch in Kooperation mit der Stadt Leipzig

    Der Erfahrungsaustausch zur Beteiligungskultur findet diesmal in Kooperation mit der Stadt Leipzig statt. Welche Einflussmöglichkeiten und Entscheidungsspielräume eröffnen sich in unterschiedlichen Partizipationsverfahren?