DB-Veranstaltungsticket

Einkaufscenter: Stärkung oder Schwächung der Innenstädte?

15. - 16. March 2006 in Bochum

Einkaufscenter: Stärkung oder Schwächung der Innenstädte?


Mittwoch, 15.3.2006

 

10.30 Uhr

Begrüßung

Martin zur Nedden, Stadtbaurat, Stadt Bochum

Dr. Gerd Kühn, Deutsches Institut für Urbanistik (Difu), Berlin

11.00 Uhr

Europäische Stadt - quo vadis?

Dr. Robert Kaltenbrunner, Leiter der Abteilung Bauen, Wohnen, Architektur, Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung (BBR), Bonn/Berlin

12.00 Uhr

Malls - Garanten für lebendige Innenstädte?

Dr. Monika Popp, Seminar für Sozialwissenschaftliche Geographie, Ludwig-Maximilians-Universität München

Rolf Junker, Junker und Kruse, Stadtforschung Planung, Dortmund

13.00 Uhr

Mittagspause

13.45 Uhr

Erfahrungsaustausch in Arbeitsgruppen:Innerstädtische Einkaufscenter - Wo liegt der Schlüssel zum Erfolg?

15.15 Uhr

Kaffeepause

15.45 Uhr

Zentrale Befunde: Kurzberichte aus den Arbeitsgruppen

Innerstädtische Einkaufscenter - Auswirkungen, Anforderungen an die Integration: Beispiele aus der kommunalen Praxis

16.00 Uhr

Aarkaden/Neutor-Center in Bocholt

Ulrich Paßlick, Stadtbaurat, Stadt Bocholt

17.00 Uhr

Die Altmarkt-Galerie in Dresden

Petra Pilarski, Geschäftsbereich Stadtentwicklung, Stadtplanungsamt, Landeshauptstadt Dresden

ca.18.00 Uhr

Ende des ersten Veranstaltungstages

Donnerstag, 16.3.2006

 

09.00 Uhr

Verträglichkeitsgutachten: notwendige Standards als Voraussetzung für solide Entscheidungsgrundlagen

Dr. Arnd Jenne, Leiter Standortentwicklung und Research, Karstadt Immobilien AG & Co. KG, Essen/Dr. Arnd Jenne Beratung für Unternehmen - Immobilienbesitzer - Kommunen, Essen

10.00 Uhr

Modernes Centermanagement: Was kann der ansässige Handel vom neuen Nachbarn lernen?

NN, Centermanager

11.00 Uhr

Kaffeepause

11.30 Uhr

Konfliktvermeidung durch interkommunale Abstimmung bei Centerprojekten

Prof. Dr. Bernhard Stüer, Rechtsanwalt und Notar, Richter am Anwaltsgerichtshof für das Land Nordrhein-Westfalen, Münster

12.30 Uhr

Mittagspause

13.30 Uhr

Podiumsdiskussion: Einkaufscenter: Stärkung statt Schwächung der Innenstädte - Was ist dafür zu tun?

Teilnehmer:Martin zur Nedden, Stadtbaurat, Stadt BochumDr. Wilm Schulte, Geschäftsführer des Einzelhandelsverbandes Westfalen-Mitte e. V., DortmundGerd Wilhelmus, Geschäftsführer, ECE Development GmbH & Co. KG, HamburgDr. Ulrich Hatzfeld, Gruppenleiter, Ministerium für Bauen und Verkehr des Landes Nordrhein-Westfalen, Düsseldorf

ca.15.15 Uhr

Ende der Fachtagung


Deutsches Institut für Urbanistik

Institutsleiter:

Prof. Dr. Heinrich Mäding

Tagungsleitung:

Dr. Gerd Kühn

Organisation:

Rosa Hackenberg


Tagungsort:

Verwaltungs- und Wirtschafts-Akademie Westfalen-Ruhr, Wittener Straße 61, 44789 Bochum

Tagungsgebühr:

Die Tagungsgebühr (inkl. Getränke und Verpflegung) beträgt

  • 230,- Euro für Zuwenderstädte des Difu
  • 320,- Euro für Mitglieder des Deutschen Städtetages und des Deutschen Städte- und Gemeindebundes
  • 410,- Euro für alle übrigen Teilnehmer/innen

Überweisung:

Bitte überweisen Sie die Tagungsgebühr auf folgendes Konto:Empfänger: Verein für Kommunalwissenschaften e.V.Bankinstitut: Postbank BerlinBankleitzahl: 100 100 10Konto-Nummer: 17516-106Verwendungszweck: Angabe des Teilnehmernamens, der Rechnungsnummer und der Aktenzeichen-Nr. 51154

Absagen:

Bei Abmeldungen bis zu drei Wochen vor Veranstaltungsbeginn werden 50 Prozent der Teilnahmegebühr fällig. Bei späterer Abmeldung oder Nichtteilnahme wird die volle Teilnahmegebühr berechnet. Es können selbstverständlich Ersatzteilnehmer benannt werden.

Hotelunterkunft:

Eine Hotelliste und ein Lageplan werden Ihnen mit der Anmeldebestätigung zugesandt.

Verkehrsverbindungen:

Deutsche Bundesbahn: Bochum Hauptbahnhof

Ausgang Kurt-Schumacher-Platzrechts in die Wittener Straßeca. 500 m bis zur Verwaltungs- und Wirtschafts-AkademieWestfalen-Ruhr (Fußweg ca. 10 Minuten)

Anfragen und Anmeldung:

Deutsches Institut für UrbanistikRosa HackenbergStraße des 17. Juni 112, 10623 BerlinTelefon: 030/39001-259Telefax: 030/39001-268E-Mail: hackenberg@difu.deInternet: http://www.difu.de

Verweise auf diesen Beitrag finden sich in: