Energie

Ausgewählte Kriterien

Typ: Publikation [-], Veranstaltung [-]

27. - 28. April 2020 in Eisenach

25. Deutscher Fachkongress für kommunales Energiemanagement

Fokus: Chancen der kommunalen Wärmewende

Bitte beachten Sie die Hinweise auf der Detailseite!

Der Fachkongress für kommunales Energiemanagement, diesmal in Eisenach, stellt ein Angebot für Kommunen dar, sich zu informieren, Erfahrungen auszutauschen, Netzwerke zu erweitern oder Initiativen und Unternehmen kennenzulernen.

 Dieser Inhalt ist ausschließlich für Extranet User.

Dialogbrücken beim Stromnetzausbau

Die Mitwirkung von Kommunen an der Öffentlichkeitsbeteiligung in Thüringen

Veröffentlichungsangaben
Difu-Papers, 48 S., zahlreiche Abbildungen, 2020
Preis: 5.00€ (inkl. MwSt.)
 Diese Publikation liegt als Volltext vor.
Cover der Publikation

Regionalwirtschaftliche Auswirkungen der Energiewende

Potenziale, Verteilung und Ausgleichsbedarfe am Beispiel des Landkreises Ahrweiler

Veröffentlichungsangaben
Sonderveröffentlichungen, 55 S., zahlreiche Abbildungen und Grafiken, vierfarbig, 2019
Dr. Stefan Schneider, Benedikt Walker, Dr. Dirk Assmann, Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) (Förd.)
 Diese Publikation liegt als Volltext vor.
Cover der Publikation

Kommunale Klima- und Energiescouts

Azubis aktiv für Klimaschutz 2019

Veröffentlichungsangaben
Kommunaler Klimaschutz, 38 S., zahlreiche Fotos, Abbildungen und Grafiken, vierfarbig, 2019
Dipl.-Geogr. Jan Walter (Projektleitung), Ulrike Vorwerk M.A., Marco Peters M.A., Paul Ratz, Deutsches Institut für Urbanistik (Hrsg.), Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit (Förd.)

Öffentlichkeitsbeteiligung beim Netzausbau

Evaluation des "Planungsdialogs Borgholzhausen"

Veröffentlichungsangaben
Difu-Impulse, 1, 98 S., zahlreiche Grafiken, 2019
Preis: 15.00€ (inkl. MwSt.)
04. - 05. June 2019 in Köln

Energiemanagement für Anfänger

Ein systematischer Ansatz für Kommunen

Energiemanagement in der kommunalen Gebäudewirtschaft spart Ressourcen und schont die Umwelt. Wie können Kommunen mit bislang wenig Erfahrung ein systematisches Energiemanagement aufbauen und implementieren?

01. - 02. April 2019 in Wiesbaden

24. Deutscher Fachkongress für kommunales Energiemanagement

Fokus: Energie – Architektur – BauKultur

Die Bedeutung eines systematischen Energie- und Klimaschutzmanagements wächst in Zeiten knapper werdender Ressourcen und sich verstärkender Anzeichen des Klimawandels ständig. Viele Kommunen sind hier bereits gut aufgestellt und leisten damit einen wichtigen Beitrag zur Umsetzung der notwendigen Energiewende. Der Kongress wird sich daher mit aktuellen kommunalen Maßnahmen beschäftigen, wie beispielsweise den Einsatz von Energiekonzepten, die über die Bauleitplanung bis zum Bauprojekt reichen.

 Diese Publikation liegt als Volltext vor.
Cover der Publikation

Fokus: Energie- und Treibhausgasbilanzierung in Kommunen

Erste Schritte und Hilfestellungen

Veröffentlichungsangaben
Kommunaler Klimaschutz, 7 S., vierfarbig, kostenlos, auch als kostenloser Download verfügbar (siehe unten), 2018
Hinweis: Printausgabe vergriffen
Stefanie Schäfter (Projektleitung), Julius Hagelstange (Projektleitung), Philipp Reiß (Projektleitung), Taina Niederwipper M.A., Dipl.-Ing. Christine Krüger, Nicole Walter (Red.) (Hrsg.), SK:KK (Auftraggeber), Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit (BMU) (Hrsg.)
10. - 11. September 2018 in Berlin

Kommunale Wärmeplanung

Potenziale, Herausforderungen, Perspektiven

Diskutiert werden Herausforderungen, Rahmenbedingungen und Teilaspekte kommunaler Wärmeplanung anhand von Lösungsansätzen aus dem In- und Ausland, insbesondere auch mit Blick auf ihre Übertragbarkeit.

09. - 10. April 2018 in Stuttgart

23. Deutscher Fachkongress für kommunales Energiemanagement

Fokus: Energiewende konkret!

Wie sieht die CO2-Bilanz Deutschlands im Jahr 2050 aus? Und vor allem: Welche Entscheidungen müssen Kommunen heute treffen, welche Schritte müssen sie in die Wege leiten, damit diese in über 30 Jahren Wirkung zeigen? Ziel der Bundesrepublik ist es, die Treibhausgasemissionen gegenüber dem Basisjahr 1990 bis zum Jahr 2050 um 80-95 Prozent zu mindern. Dazu leisten Kommunen durch professionelles Energiemanagement und vielfältige Klimaschutzmaßnahmen einen wichtigen Beitrag.

Syndiquer le contenu