Energie

Herausforderungen der Energiewende für das kommunale Energiemanagement

Veröffentlichungsangaben
Difu-Impulse, 1, 2013, 240 S., zahlreiche Abbildungen, Tabellen und Fotos
Preis: 23.00€ (inkl. MwSt.)
 Diese Publikation liegt als Volltext vor.

Kommunaler Klimaschutz, erneuerbare Energien und Klimawandel in Kommunen

Veröffentlichungsangaben
Difu-Papers, 2013, 16 S., kostenlos
Dipl.-Ing. Cornelia Rösler, Dipl.-Geografin Nicole Langel, Dipl.-Geogr. Kathrin Schormüller

Wissenschaftliche Koordinierung der BMBF-Fördermaßnahme "Intelligente und multifunktionelle Infrastruktursysteme für eine zukunftsfähige Wasserversorgung und Abwasserentsorgung" (WK INIS)

Laufzeit: 2013 bis 2016

Die Folgen des Klimawandels und eine veränderte Demografie stellen weltweit neue Anforderungen an eine nachhaltige Bewirtschaftung von Wasserressourcen. Dies stellt in Deutschland die Infrastrukturen der Wasserversorgung und der Abwasserentsorgung vor erhebliche Herausforderungen, da die Anpassungsfähigkeit der teilweise veralteten Systeme verbessert und neue flexible Lösungen entwickelt werden müssen.

18. Deutscher Fachkongress der kommunalen Energiebeauftragten

Laufzeit: im Jahr 2013

Der Deutsche Fachkongress der kommunalen Energiebeauftragten wird seit 1995 vom Difu gemeinsam mit einer Gastgeberstadt und weiteren Kooperationspartnern - dem Arbeitskreis "Energiemanagement" des DST sowie den kommunalen Spitzenverbänden (DST, DStGB, DLT) - ausgerichtet. Veranstalter des 18. Kongresses sind das Difu und die Stadt Mannheim.

07. - 08. November 2012 in Berlin

Mit der Energiewende kommunale Zukunft gestalten

Die erfolgreiche Umsetzung der Energiewende ist eine Herausforderung, bei der gerade den Kommunen eine bedeutende Rolle zukommt. Mit welchen Strategien, Planungen und Projekten wollen die Kommunen eine klimafreundliche, sichere und bezahlbare Energieversorgung für die Zukunft erreichen? Antworten auf diese Fragen stehen im Fokus der diesjährigen Kommunalkonferenz, die das Bundesumweltministerium gemeinsam mit der "Servicestelle: Kommunaler Klimaschutz" und den kommunalen Spitzenverbänden veranstaltet.

27. - 28. June 2012 in Frankfurt am Main

Energie(effizienz) in der Stadtplanung

Bereits im Januar 2012 wurden Sie über das berufliche Weiterbildungsangebot "Der zertifizierte energieeffiziente Stadtplaner" des AGFW | Der Energieeffizienzverband für Wärme, Kälte und KWK e. V. in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Institut für Urbanistik (Difu) informiert.

Aufgrund vieler Rückmeldungen von Interessenten wird diese Weiterbildung nun unter dem neuen Namen „Energie(effizienz) in der Stadtplanung“ ab Juni 2012 erneut angeboten. Die Inhalte der acht zweitägigen Module wurden beibehalten.

Aktionsbündnisse rund um das kommunale Energiemanagement

Veröffentlichungsangaben
Difu-Impulse, 2, 2012, 216 S., zahlreiche Abbildungen
Preis: 23.00€ (inkl. MwSt.)
 Diese Publikation liegt als Volltext vor.
Cover der Publikation

Erfolgreich CO₂ sparen in Kommunen

Veröffentlichungsangaben
Kommunaler Klimaschutz, 2012, 84 S., vierfarbig, zahlreiche Fotos und Abbildungen, kostenlos  
Anna Hogrewe-Fuchs (Bearb.), Ines Fauter M.A. (Bearb.), Dipl.-Ing. Ilka Appel (Bearb.), Dipl.-Ing. Andrea Wagner (Bearb.), Nadine Thoß (Bearb.), "Servicestelle: Kommunaler Klimaschutz" beim Deutschen Institut für Urbanistik (Hrsg.)
 Diese Publikation liegt als Volltext vor.

Kommunaler Klimaschutz 2011

Veröffentlichungsangaben
Kommunaler Klimaschutz, 2012, 120 S., vierfarbig, zahlreiche Fotos und Abbildungen, kostenlos
Hinweis: Printausgabe vergriffen
Anna Hogrewe-Fuchs (Bearb.), Ulrike Vorwerk M.A. (Bearb.), "Servicestelle: Kommunaler Klimaschutz" beim Deutschen Institut für Urbanistik (Difu) (Hrsg.)

Service- und Kompetenzzentrum: Kommunaler Klimaschutz

Laufzeit: 2012 bis 2015

Das Service- und Kompetenzzentrum: Kommunaler Klimaschutz (SK:KK) beim Deutschen Institut für Urbanistik (Difu) ist Ansprechpartner für alle Fragen rund um Fördermöglichkeiten, Potenziale und andere Aspekte des kommunalen Klimaschutzes. Im Auftrag und mit Förderung des Bundesumweltministeriums (BMUB) steht ein breit gefächertes Informations- und Beratungsangebot speziell für Kommunen bereit. Damit wird das Angebot der seit 2008 bestehenden Servicestelle: Kommunaler Klimaschutz fortgesetzt und erweitert.

Syndiquer le contenu